Papházy: Grundverständnis für Kunst fördern

Wien, 2000-09-22 (fpd) - "Bereits im Kindergarten und in der Schule muß ein Grundverständnis für Kunst und Kultur geweckt werden. Die sozialistische Kultur- und Bildungspolitik hat auch in diesem Punkt versagt", meinte heute die freiheitliche stellvertretende Vorsitzende des Kulturausschusses Abg. Dr. Sylvia Papházy.****

"Es ist nicht notwendig, daß die dargebotene Kunst auch jedem Betrachter gefällt. Kunst soll Diskussionen auslösen. Dafür müssen wir ein breites Grundverständnis für Kunst in der Bevölkerung fördern und die Versäumnisse der sozialistischen Politik berücksichtigen. Museumspädagogik soll dabei verstärkt zum Einsatz kommen", schloß Papházy. (Schluß)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 40 110 /5491

Freiheitliches Pressereferat

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFC/NFC