LHStv. Bauer: Schließung der LNK Gugging keine beschlossene Sache

Gugging als 'Bestandteil' des Donauklinikums am 12. Oktober im Ständigen Ausschuss des NÖGUS

St. Pölten, (SPI) - "Die Schließung der Landesnervenklinik Maria Gugging ist keinesfalls eine beschlossene Sache und ebenso nicht mit dem verantwortlichen Gesundheitsressort abgesprochen. Vielmehr ist die Landesnervenklinik Gugging ein fixer Bestandteil des ‚Donauklinikums‘ der Krankenhäuser Klosterneuburg, Tulln und Gugging. Durch eine verstärkte Kooperation und Zusammenarbeit werden umfassende Synergieeffekte sowie maßgebliche Einsparungseffekte genutzt und wahrgenommen, welche schlussendlich auch den Standort Gugging sichern werden. Ein entsprechender Antrag liegt in der Landesregierung bereits auf, der ‚Ständige Ausschuss des NÖGUS‘ wird sich voraussichtlich am 12. Oktober mit diesem Sachverhalt beschäftigen", kommentiert Niederösterreichs Gesundheitsreferent LHStv. Dr. Hannes Bauer heutige Aussagen von VP-Finanzreferent Mag. Wolfgang Sobotka.****

In diesem Zusammenhang soll im Krankenhaus Tulln, das bisher schon eine Kinderabteilung mit dem Schwerpunkt Neonatalogie sowie eine geburtshilfliche Abteilung betrieben hat, zu einem sogenannten ‚NÖ Kinderzentrum‘ ausgebaut werden. In Kooperation mit dem SMZ-Ost in Wien könnte künftighin auch am Krankenhaus Tulln eine medizinisch hochwertige kinderchirurgische Versorgung aufgebaut werden. Neurologie und 6 Stroke-Unit-Betten zur Schlaganfall-Aktubehandlung sind ebenso für das KH Tulln vorgesehen. "Ohne noch nicht vorliegenden Beschlüssen vorgreifen zu wollen, ist damit klarzustellen, dass für mich die Sicherung des Standortes Gugging unter größtmöglicher Nutzung der Synergieeffekte durch die Kooperation - sowohl im medizinischen, als auch im verwaltungsorganisatorischen Bereich - mit den KH Klosterneuburg und Tulln im Vordergrund steht. Eine derartige Grundhaltung findet auch in bereits einschlägigen vertraglichen Zusicherungen durch den Krankenanstaltenerhalter der Stadt Klosterneuburg ihren Niederschlag", so Hannes Bauer.
(Schluss) fa

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/200/2794

Landtagsklub der SPÖ NÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/NSN