Die FM4-"Reality Check" Themen am 20.9.2000, 12.00 Uhr

Die geplanten Beiträge der heutigen Sendung:

Nationalratsdebatte: Heute wird alles vom Fall Böhmdorfer bis zu den Studiengebühren heftig debattiert. Wie wird sich die Regierung gegen die Kritik der Opposition verteidigen. Ein Gespräch mit Presse-Inlandsredakteurin Anneliese Rohrer.

China - USA: Der US-Kongress hat gestern beschlossen, die Handelsbeziehungen gegenüber China zu normalisieren. Bis jetzt wurde jedes Jahr darüber neu abgestimmt. Amnesty International befürchtet, dass das zu einer Verschlechterung der Menschenrechtssituation in China führen wird. Ein Gespräch mit Arlett Laduguie (Amnesty).

Big Brother: Ophrah Winfrey: Sie ist einer der mächtigsten Frauen in Amerika, in ihrer Sendung hatte sie Al Gore und George W. Bush. FM4 fragt: Müssen Amerikas Toppolitiker bei ihr antreten?

Internationaler Vergleich der Studiengebühren: Wie funktionieren die Gebührensysteme in den USA, Großbritannien und Australien ? In diesen drei Staaten müssen die Studenten vor Antritt des Studiums bezahlen. Wie kommen sie zu dem Geld? Gespräche mit Robert McClintock (Columbia University, USA), Prof. Derek Fraser (University Teesside, UK) und einem Vertreter der National Education Council (AUS).

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: 01/501 01/18585

ORF Radio Öffentlichkeitsarbeit FM4

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA/HOA