Seniorenquiz: Dem Finale entgegen

Wien, (OTS) Beim Seniorenquiz "Wer weiß, gewinnt" mit Günter Tolar und dem musikalischen Begleiter Prof. Leopold Grossmann beginnt heute Mittwoch, 20. September, um 16 Uhr im Haus Rossau
für Pensionisten (9., Seegasse 11) der Endspurt für das Finale. Richtige Antworten werden gesucht auf Fragen aus Wissensgebieten Heimatkunde, Politik, Natur, Musik und Literatur. Die nächste Station des Seniorenquiz sind das Haus Wienerberg für Pensionisten (10., Neilreichgasse 120) am 27. September, das Haus Jedlersdorf für Pensionisten (21., Jedlersdorfer Str. 98) am 11. Oktober und das Haus an der Türkenschanze für Pensionisten (18., Türkenschanzplatz 2) am 18. Oktober (jeweils um 16 Uhr). Das Semifinale findet am Samstag, dem 4. November, im Festsaal der
Bank
Austria (3., Gigergasse 8, 6. Stock) statt. Das beste Rate-Team
wird am 18. November im Festsaal des Wiener Rathauses (1., Lichtenfelsgasse 2) ermittelt. (Semifinale und Finale beginnen jeweils um 15 Uhr).

Das Quiz der 6.000 Wienerinnen und Wiener

Seit 1983 veranstaltet der Verband Wiener Volksbildung auf Initiative und mit Förderung der Magistratsabteilung 13, der Bank Austria und der Wiener Städtischen Versicherung sowie in Zusammenarbeit mit dem ORF das Seniorenquiz. Jährlich besuchen
etwa 6.000 Wienerinnen und Wiener die 17 Veranstaltungen des Seniorenquiz und trainieren so ihr Gedächtnis, ca. 100.000
Menschen hören die Radiosendungen. Als KandidatInnen am Spiel
aktiv beteiligt sind 128 Damen und Herren pro Quiz-Saison. Das Seniorenquiz bleibt für viele Beteiligte nicht ohne Folgen, denn nicht wenige haben bei den Veranstaltungen ihren Bekanntenkreis erweitert und neue Freunde
gefunden. Wer als Kandidatin oder Kandidat beim Seniorenquiz in
der nächsten Runde im Frühjahr mitmachen will, setzt sich mit Frau Mag. Michaela Schubert (89 174/DW 56) in Verbindung. (Schluss)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Verband Wiener Volksbildung
Michaela Pedarnig
Tel.: 89 174/19
e-mail: michaela-pedarnig@vwv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK