LH Waltraud Klasnic zur Diskussion über die Spitäler: Klare steirische Position ist Standortgarantie für alle steirischen Spitäler und flächendeckende medizinische Versorgung nach modernsten Standards

Graz (OTS) - "Zu Meldungen über angeblich vorgeschlagene Spitalsschließungen in der Steiermark in Rahmen eines neuen österreichischen Krankenanstaltenplanes unterstreiche ich unsere klare steirische Position: Ein klares Nein zu verunsichernden Meldungen und völlig unakzeptablen Schließungskonzepten. Wir haben in der Steiermark in den letzten Jahren 8 Milliarden Schilling in den Gesundheitsbereich investiert und es gibt seitens des Landes eine Standortgarantie aus dem Jahr 1994 die ich bekräftige. Ich lasse es nicht zu, dass die Steiermark auch nur auf einen Teil der derzeitigen guten Gesundheits -Infrastruktur verzichtet. Mein Anliegen ist die gesunde Steiermark, gerade um die Bedeutung dieses wichtigen Politikschwerpunktes hervorzuheben habe ich auch den anerkannten Experten Primarius Dr. Helmut Forenbacher für die Landtagsliste der Steirischen Volkspartei nominiert.", so Klasnic.

Die Landeschefin verwies auch darauf dass gerade in den nächsten Wochen eine Reihe wichtiger Projekte im Rahmen der größten zusammenhängenden Spitalsinvestition Europas, dem 10-Milliarden-Projekt LKH 2000, wie die Kinderklinik und die HNO-Klinik neu eröffnet werden, so wie es Investitionen in allen steirischen Spitalsstandorten gibt.

"Eine flächendeckende medizinische Versorgung der gesamten steirischen Bevölkerung nach modernsten Standards ist mir ein besonderes Anliegen.", schloß Klasnic.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Büro Landeshauptmann Waltraud Klasnic
Tel. 0316 877 2590
Fax: 0316 877 2243

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | STM/OTS