Sichrovsky: Iranische Juden unter menschenunwürdigen Bedingungen in Wien

Gemeinde Wien und Jüdische Gemeinde verweigern jede Hilfe

Wien, 2000-09-19 (fpd) - "Vor den Augen der Verantwortlichen der Gemeinde Wien und der israelischen Kultusgemeinde leben jüdische Flüchtlinge aus dem Iran unter unvorstellbaren Bedingungen in Wien bevor sie in die USA weiterreisen können. Familien mit mehreren Generationen, die unter größten Schwierigkeiten aus dem Iran flüchten konnten, werden von der verantwortlichen Organisation Rav-Tov in Wiener Privathäusern oft monatelang daran gehindert in das Land ihrer Wahl weiterzureisen. Während dieser Zeit wird den Menschen weder eine medizinische Versorgung angeboten, noch den Kindern eine entsprechende Schulausbildung. Zusammengepfercht, ohne die entsprechenden sanitären Einrichtungen leben die Menschen in Angst vor einer Deportation zurück in ihr Heimatland. Weder die Kultusgemeinde, noch Vertreter der Gemeinde Wien haben hier eingegriffen um diesen verzweifelten Menschen zu helfen. Ausgerechnet jene, die am lautesten über Rassismus und Fremdenfeindlichkeit der FPÖ schreien, ignorieren das Leid dieser Menschen und fühlen sich als nicht zuständig", sagte heute der freiheitliche Generalsekretär Mag. Peter Sichrovsky.****

Die freiheitliche Stadträtin für Soziales und Gesundheit Karin Landauer, besuchte heute eines der beiden Häuser der iranischen Flüchtlinge und war schockiert über die dort herrschenden Zustände. Auch israelische Journalisten schlossen sich der Stadträtin an, die ankündigten, einen scharfen Bericht über diese Form der Mißachtung der Menschenwürde und die Gleichgültigkeit der Gemeinde Wien und der Kultusgemeinde nach Israel zu schicken. Die Stadträtin kündigte nach dem Besuch an, Sozialamt, Gesundheitsamt und Jugendamt sofort einzuschalten um den Menschen eine sofortige Hilfe zu gewähren. (Schluß)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 40 110 /5491

Freiheitliches Pressereferat

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFC/NFC