Sandler-Bau hat Zweigstelle Bisamberg

Unternehmen beschäftigt 130 Mitarbeiter

St.Pölten (NLK) - Die Baufirma Sandler aus Kilb (Bezirk Melk) hat jetzt auch eine Zweigniederlassung in Bisamberg (Bezirk Korneuburg), die gestern offiziell von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll eröffnet wurde. Sandler-Bau beschäftigt insgesamt 130 Arbeitnehmer, wovon rund 25 regelmäßig im Raum nördlich von Wien tätig sind. Die Niederlassung in Bisamberg wird für die technische Abwicklung der Baustellen zuständig sein. Sandler-Bau wurde im Herbst 1988 von Leopold Sandler gegründet. Bereits 1989 begann die Firma zu expandieren. Seit dem plötzlichen Tod von Leopold Sandler 1992 führt sein Sohn gemeinsam mit einem Baumeister die Geschäfte.

Landeshauptmann Pröll bezeichnete den Betrieb als niederösterreichisches Paradeunternehmen. Das Land trage zur positiven wirtschaftlichen Entwicklung bei, indem es eine unbürokratische Standortpolitik und eine bürgernahe Verwaltung betreibe. Allein in den letzten zweieinhalb Jahren hätten sich 140 neue Betriebe in Niederösterreich angesiedelt.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2172

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK