15 Jahre Wiener Filmbüro

Wien, (OTS) Seit nunmehr 15 Jahren, seit September 1985,
agiert das Wiener Filmbüro des PID/Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien. Auf Initiative des damaligen Bürgermeisters Dr. Helmut Zilk gegründet, hat Wien durch diese Servicestelle als Filmstandort in der internationalen Filmszene einen
ausgezeichneten Ruf erlangt. Große Produktionen wie "Anastasia", "Dallas" "Kommissar Rex", "Kaisermühlen-Blues", "Bockerer II und III, "Die drei Musketiere", "Bride of the Wind" u.a. wurden in
Wien gedreht. Diese Filmprojekte bzw. die Dreharbeiten wurden vom Wiener Filmbüro unterstützt und die entsprechenden Vorbereitungen koordiniert. Das Filmbüro erteilt Drehgenehmigungen, stellt Kontakte zu den zuständigen Stellen her und hilft bei der möglichst unbürokratischen Abwicklung der Dreharbeiten.****

Vor allem die persönliche Hilfestellung am Drehort wird von den internationalen Filmcrews sehr geschätzt. Seit der Gründung wurden vom Filmbüro rund sieben Millionen Filmmeter als
Filmkulisse betreut. Allein im heurigen Jahr waren es 964 Motive, die von 247 Filmproduktionen im Bereich der Wiener Stadtverwaltung als Locations von Filmschaffenden benötigt und genutzt wurden -
was für Wien natürlich auch einen internationalen positiven Imageeffekt bringt. Nicht zuletzt durch die ausgezeichnete Kooperation mit den KollegInnen der anderen Magistratsabteilungen kann das Filmbüro den Filmschaffenden möglichst unbürokratisch und kostensparend entgegenkommen und mithelfen, den Stellenwert
unserer Stadt innerhalb der internationalen Filmszene weiter auszubauen. (Schluss) gaw

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Walter Galosch
Tel.: 4000/81 042
e-mail: gaw@m53.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK