Wiener Stadthalle: "Sehen und Hören - Kultur im Foyer"

Wien, (OTS) Die Wiener Stadthalle startet am 28. September
mit einer neuen Veranstaltungsreihe: Sie heißt "Sehen und Hören -Kultur im Foyer" und stellt prominente Künstler und deren Schaffen vor. Den Auftakt bildet der Schriftsteller Michael Köhlmeier, der aus seinem neuen Roman erzählt, der das Alte Testament zum Inhalt hat. Anlässlich dieser Lesung wird der Maler Tone Fink Bilder ausstellen. Fortgesetzt wird die Reihe am 8. November mit Lotte Ingrisch, am 15. Dezember wird Klausjürgen Wussow den vorläufigen Abschluss bilden. Jeweils im Anschluss an die Lesungen ist eine Signierstunde vorgesehen. (Schluss) ull/rr

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Peter Ullmann
Tel.: 4000/81 081

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK