Premieren im Oktober an der Wiener Staatsoper

Wien (OTS) Sehr geehrte Damen und Herren!
Die Direktion der Wiener Staatsoper lädt Sie im September/Oktober zu folgenden Terminen ein:

Zur Premiere: DIE JAKOBSLEITER / GIANNI SCHICCHI

Am Sonntag, dem 24. September gestaltet Christoph Wagner-Trenkwitz mit Michael Boder (Dirigent), Marco Arturo Marelli (Regisseur) und Nuria Schönberg-Nono eine Einführungsmatinee (Beginn: 11 Uhr) zu Schönbergs DIE JAKOBS-LEITER und Puccinis GIANNI SCHICCHI. Helmuth Lohner liest aus den Schriften Schönbergs sowie aus Dantes "Die göttliche Komödie". Es singen Hubert Delamboye, Leo Nucci und Angelika Kirchschlager.

Die beiden Werke haben am Montag, dem 2. Oktober in Inszenierungen und Bühnenbildern von Marco Arturo Marelli sowie Kostümen von Dagmar Niefind-Marelli Premiere am Haus am Ring. Das Oratorium DIE JAKOBSLEITER wird überhaupt zum ersten Mal an der Wiener Staatsoper zur Aufführung gelangen, GIANNI SCHICCHI war zuletzt 1982 an der Staatsoper zu hören. Marco Arturo Marelli wird bei dieser überraschenden Paarung der zwei Werke den "höheren Sinn des Kongress der Gottsucher der tieferen Sinnlichkeit einer Komödie der Gottlosen entgegenstellen".
In DIE JAKOBSLEITER singen Franz Hawlata den Gabriel, Hubert Delamboye einen Berufenen, Peter Weber den Auserwählten und Heinz Zednik den Mönch. Burgschauspielerin Kirsten Dene übernimmt die Sprechrolle des Sterbenden.
In GIANNI SCHICCHI sind Leo Nucci in der Titelpartie, Angelika Kirchschlager als Lauretta und Juan Diego Flórez als Rinuccio zu hören. Beide Werke dirigiert Michael
Boder. (Reprisen: 6., 9., 13., 15. Oktober)

Von 15. September bis 15. Oktober ist im Gustav Mahler Saal eine vom Arnold Schönberg Center gestaltete Ausstellung mit Originalmanuskripten aus dem Nachlass des Komponisten zu sehen, die neben den Lebensstationen Arnold Schönbergs, dessen Haltung zum Judentum sowie die Genesis und Werkstruktur des "Jakobsleiter"-Fragments dokumentiert. (Ein Informationsblatt liegt bei.)

Am Sonntag, dem 1. Oktober debütieren Carol Vaness als Mathilde und Gregory Kunde als Arnold in Gioachino Rossinis GUILLAUME TELL. Thomas Hampson ist wieder in der Titelpartie zu hören. Dan Paul Dumitrescu gibt sein Rollendebüt als Walter Fürst, David Cale Johnson als Melchthal, Benedikt Kobel singt erstmals den Rudolf. Die Partie des Jemmy verkörpert Simina Ivan zum ersten Mal, Alexandru Moisiuc gibt wieder den Gessler. Es dirigiert Betrand de Billy.
(Reprisen: 4., 7. Oktober)

Am Sonntag, dem 8. Oktober wird Richard Wagners TRISTAN UND ISOLDE unter der musikalischen Leitung von Semyon Bychkov wiederaufgenommen, der sich im September 1999 mit ELEKTRA erstmals am Haus am Ring präsentierte.
In den beiden Hauptrollen singen Gösta Winbergh und Waltraud Meier. Matti Salminen gibt den König Marke, Peter Weber den Kurwenal und Mihoko Fujimura gibt ihr Hausdebüt als Brangäne.
Zwei Reprisen sind am 12. und 16. Oktober angesetzt.

Zur Premiere: PETER PAN für Kinder im Großen Haus

Am Sonntag, dem 15. Oktober gestalten Barbara Bissmeier und Mitwirkende der Premiere eine Einführungsmatinee für Kinder zur nächsten Kinderopernproduktion im Großen Haus, Wilfried Hillers PETER PAN. Zählkarten sind für Kinder bis 14 Jahren gratis erhältlich, Erwachsene bezahlen S 70,- bzw. 120,-.

Am Sonntag, 22. Oktober beginnt die Premiere von PETER PAN bereits um 14 Uhr. In dieser Produktion, eine Übernahme der Inszenierung von August Everding für das Prinzregententheater München, singt Angelika Kirchschlager die Titelpartie, Ildiko Raimondi die Mary Darling/Tigerlilly, Hans Peter Kammerer den Kapitän Haken und Ileana Tonca die Wendy. Es dirigiert Werner Seitzer, Stephan Pauly führt Regie, für die Bühnenbilder zeichnet Martin Kinzlmaier, für die Kostüme Ines Nagl verantwortlich.
In der Pause der Premiere ist eine kleine Gedenkfeier für August Everding geplant, Prof. Dr. Peter Ruzicka wird Gedenkworte im Gustav Mahler Saal sprechen.

weitere Vorstellungen von PETER PAN:
22. Oktober (18 Uhr),
26., 29. Oktober (14 und 18 Uhr),
2. (18.30 Uhr), 6., 9. November (18 Uhr)
In den drei Vorstellungen im November singen Katalin Halmai (Peter Pan), Ricarda Merbeth (Mary Darling/Tigerlilly), Istvan Gáti (Kapitän Haken).

Kinder bis zum vollendeten 14. Lebensjahr bezahlen unabhängig von der gewählten Preiskategorie S 200,-, Karten für Erwachsene werden in der Preisgruppe C (S 70,- bis 1.250,-) verkauft.
(Schluß)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressebüro
Mag. Irina Kubadinow
Tel.: (01) 514 44 / 2309
Fax: (01) 514 44 / 2980
email: irina.kubadinow@wiener-staatsoper.at
http://www.wiener-staatsoper.at

Wiener Staatsoper

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | STO/OTS