Sicherheitstipps für wertvolle Senioren - BILD (web)

Informationsdienst Grippeimpfung 2000

Wien (OTS) - Influenza kann den schönsten Urlaub verderben. Reisefreudige Senioren sind gefährdet

Senioren sind eine besonders reisefreudige Bevölkerungsgruppe. Sie verfügen über genügend Zeit und zum Teil auch über genügend Geld, um sich alle Urlaubsträume zu erfüllen. Doch was ist, wenn man vor der Abfahrt oder auf der Kreuzfahrt krank wird und einen z.B. die Influenza (vulgo Grippe) erwischt? Dadurch können bei der Stornierung oder bei einem Krankentransport nach Hause hohe Kosten anfallen. Eine Reiseversicherung kann zwar die Ausgaben verringern, doch einiges muss man selbst bezahlen. Eine Erkrankung im Urlaub ist die 'teuerste' Variante: hohe Ausgaben aber keine Erholung (siehe Grafik).

Jetzt ist der Zeitpunkt für die Buchung von Kreuzfahrten oder Gruppenreisen, die Sonne und Wärme in die Herbst- und Wintermonate bringen. Gerade auf solchen Reisen, die besonders von Senioren gerne gebucht werden, ist das Risiko einer Influenzainfektion hoch. Deshalb sollte man auch die Influenza-Schutzimpfung in die Reisevorbereitung einplanen: Spätestens zwei Wochen vor Reiseantritt ist sie fällig. Ab September ist die Impfung wieder möglich; genau dann kommt ein neuer Impfstoff auf den Markt, der durch seine noch bessere Schutzwirkung für Menschen über 65 geradezu maßgeschneidert ist. Durch seine lange Wirkungsdauer schützt er bis zum folgenden Sommerurlaub vor der Influenza. Denn in manchen Ländern kann man sich das ganze Jahr über eine Influenza einfangen (z.B. Indonesien, Philippinen).

(Siehe auch APA/AOM - Original Bild Service)
Bild auch abrufbar auf APA/OTSweb: http://www.ots.apa.at

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Agentur Dr. Krejsa
(Mag. Angelika Höllriegl),
Tel.: 01/505 68 230

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS