DigiLens - Lieferant für optische Komponenten - kündigt Finanzierungsrunde von 40 Million US-Dollar an

Sunnyvale, Kalifornien (ots-PRNewswire) - DigiLens, Inc., eine schnell wachsende Entwicklungsfirma für aktive optische Komponenten im Bereich der Telekommunikation, kündigte heute an, dass sie sich eine vierte Finanzierungsrunde in Höhe von insgesamt 40 Millionen US-Dollar gesichert hat.

Crescendo Ventures (Palo Alto) führte die Runde an, in der sich auch BCI Partners (New Jersey) und Vision Capital (London) sämtlichen bereits vorhandenen Investoren von DigiLens anschließen. Laut VentureOne ist Crescendo Ventures der in Bezug auf seine Aktivitäten fünftgrößte Investor im Kommunikationsbereich und hat mehrfache Investitionen in Firmen für optische Komponenten und System Level Companies getätigt, wie z.B. in Novalux, Oplink, Trellis, Calmar Optcom, Zolo, Algety/Corvis und in Ciena.

Der Einsatz des Kapitals erfolgt zur Erweiterung der europäischen Forschungs- und Entwicklungstätigkeit von DigiLens U.S. und DigiLens Europa für deren Electrically Switchable Bragg Grating (ESBGTM) Technologie. Dazu gehört auch der Bau von Verpackungsanlagen für Telekommunikationskomponenten an beiden Standorten. Die neue Kapitalbeteiligung erfolgt zusätzlich zu den 27 Millionen US-Dollar, die für die Entwicklung der Technologie, der Produktionsprozesse und der preisgekrönten aktiven Photonprodukte der Firma eingesetzt werden, die wiederum als kommerzielle Produkte entworfen und in Probemengen hergestellt werden.

In einem Bericht vom März 2000 prognostizierte RHK, eine führende Marktforschungs- und Beratungsfirma aus dem Telekombereich, dass der globale Markt für optische Komponenten bis zum Jahre 2003 auf fast 23 Milliarden US-$ anwachsen wird, wobei das terrestrische DWDM-Segment des Marktes mit 50% pro Jahr am schnellsten wächst. "Da der optische Anteil beim Netz ständig wächst, werden die Komponenten mehr Flexibilität und eine größere Funktionalität erlangen," so Peter Chen, Senior Analyst, Optical Components Group, RHK.

"Die Investmentstrategie von Crescendo konzentriert sich ausschließlich auf die Sektoren der Kommunikationsinfrastruktur und der Kommunikationsdienste," so David Spreng, Managing und General Partner von Crescendo Ventures und Director von RHK. "Diese Sektoren sind signifikante Wachstumsbranchen mit einem riesigen Potential für so talentierte und motivierte Unternehmen wie DigiLens. Wir meinen, dass sie in einer guten Position sind, um ein Marktführer für aktive Komponenten und Lösungen im Bereich der Telekommunikationsbranche zu werden."

"Die Zuführung von Kapital in unsere vorhandenen Photonanlagen und die beiden neuen Verpackungsanlagen werden uns dabei unterstützen, eine Vielzahl von Komponenten für die Langstreckennetze und für die städtischen Netze bereitzustellen," so Jonathan Waldern, President und CEO von DigiLens. "DigiLens ist die einzige Firma, die auf der Basis der Siliziumtechnologie umschaltbare Bragg-Beugungsgitter bei der Herstellung von Freiraumkomponenten und faserbasierten Komponenten verwendet. Wir meinen, dass unsere ergebnisintensiven Verarbeitungstechnologien und neuen Verpackungstechnologien eine unmittelbare Auswirkung auf die Reduzierung der Komplexität und der Kosten der optischen Netzkomponenten der nächsten Generation haben wird."

DigiLens führte unlängst mit dem dynamischen Zweikanal-Spektralentzerrer (Dynamic Spectral Equalizer, DSE) eine aktive optische Komponente ein, welche die Echtzeitanpassung der Leistungsverteilung innerhalb eines Dense Wavelength Division Multiplexed (DWDM) Systems ermöglicht. Die ESBG-Technologie ist eine umschaltbare Version der gegenwärtig in der Telekommunikationsbranche standardmäßig verwendeten Bragg-Fasernetze. Die umschaltbare optische Technologie von DigiLens ist wellenlängenselektiv und eliminiert daher Bedarf und Kosten für die multiplex und demultiplex (mux/demux) Schicht für Systemintegratoren. Diese Architektur liefert die Grundlage für eine neue Familie von kundenspezifisch anpaßbaren aktiven optischen Schaltkomponenten in planaren Wellenleiterschaltungen.

DigiLens:

Die 1997 gegründete Privatfirma DigiLens, Inc. aus Sunnyvale, Kalifornien, entwirft, produziert und vermarktet optische Komponenten, welche die Erweiterung von Kommunikationsnetzen ermöglichen, um den steigenden Anforderungen des Internetverkehrs nachzukommen. Unter Verwendung der firmeneigenen patentierten Electronically Switchable Bragg Grating (ESBGTM) Technologie sind die Firmenprodukte in der Lage, Lichtsignale der gegenwärtig im Einsatz befindlichen optischen Kommunikationsnetze der nächsten Generation zu modulieren, zu demodulieren, zu leiten und zu steuern. DigiLens hat ihren Hauptsitz im Silicon Valley. Zusätzliche Verpackungs- und Entwicklungsanlagen sowie kommerzielle Einrichtungen befinden sich im Großbritannien und in Japan.

Crescendo Ventures:

Crescendo Ventures ist eine globale Risikokapitalfirma, die das Wachstum von Unternehmen dadurch beschleunigt, dass sie die Start-und Frühfinanzierung für Kommunikations- und Internetinfrastruktur und für die entsprechenden Dienstleistungen bereitstellt. Als neue Form der Risikokapitalfirma arbeitet Crescendo Ventures mit den Unternehmern zusammen und unterstützt diese, indem sie die eigene Branchenexpertise und eine persönliche Herangehensweise einsetzt, um vielversprechende Ideen zu fördern und den Firmen zu ihrem vollen Potential zu verhelfen. Die Firma Crescendo Ventures wurde 1993 gegründet und verwaltet mehr als 1 Milliarde US-Dollar von ihrem Hauptsitz in Palo Alto, Kalifornien, und von ihren Niederlassungen in Minneapolis und London aus.

ots Originaltext: DigiLens, Inc.
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Jenny Rodriguez (DigiLens, Inc.) +1 408-737-1100, App. 228; Fax +1 408-737-1190; jenny.rodriguez@digilens.com oder
Richard Mauser, Tate Associates, Inc., +1 714-998-1400, Fax: +1 714-998-1492, richard@tateweb.com, für Digilens, Inc.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/OTS-PRNEWSWIRE