In der Verkehrsspargemeinde Langenlois:

1. Biodiesel-Tag Österreichs

St.Pölten (NLK) - Biodiesel wird aus nachwachsenden Rohstoffen wie Raps oder Sonnenblumenöl hergestellt oder aus Altspeisefetten recycelt, er schont die Ressourcen, hilft Abfall zu vermeiden, minimiert umweltschädliche Abgase und kann Pkw und Lkw ebenso antreiben wie Traktoren und Busse. Das sind gute Gründe, am kommenden Freitag, 22. September, in der Verkehrsspargemeinde Langenlois den 1. Biodiesel-Tag Österreichs zu veranstalten.

Die Eröffnung werden um 10.15 Uhr im Vereinssaal Langenlois (Rudolfstraße 1) Landwirtschaftsminister Mag. Wilhelm Molterer und Niederösterreichs Umwelt-Landesrat Mag. Wolfgang Sobotka vornehmen. Anschließend gibt es Informationen über die Entwicklung von Biodiesel und seine Umweltvorteile sowie Erfahrungen aus der Praxis, etwa mit den Biodiesel-Bussen der Grazer Verkehrsbetriebe. Beim Lagerhaus Langenlois steht ab 12 Uhr eine Trail-Truck-Show auf dem Programm, man kann aber auch gratis Biodiesel tanken und sich bei einer Grillhendel-Station stärken. Beim Holzplatz Langenlois werden zahlreiche Informationsstände zu allen Facetten zum Thema Biodiesel aufgestellt.

Informationen zur Veranstaltung: Amt der NÖ Landesregierung, Gruppe Raumordnung und Umwelt, Mag. Christina Ruland, Telefon 02742/200-4128, Fax 02742/200-4170, e-mail christina.ruland@noel.gv.at.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2180

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK