Es bleibt dabei, weiterhin keine Blockaden in Österreich!

Bauer: "Der Fachverband behölt den eingeschlagenen Weg bei"

Wien (PWK780) - "Die österreichischen Transporteure zählen auch nach der gestrigen Fernsehdiskussion nicht zu den europäischen Streikhanseln", stellt der Geschäftsführer des Fachverbandes Güterbeförderung in der WKÖ, Rudolf-Christian Bauer, klar. "Die Bundesregierung hat uns zu Gesprächen eingeladen. Finanzminister Karl-Heinz Grasser hat vor laufender Fernsehkamera die Zurückhaltung der heimischen Transporteure gelobt, denn der volkswirtschaftliche Schaden, der durch Blockaden insgesamt entsteht, ist monatelang nicht mehr aufzuholen".

Der Schaden allein für die österreichischen Transporteure beträgt pro Tag ca. 120 Millionen Schilling. "Alleine diese Basiszahl, noch ohne Folgeschäden in der Gesamtwirtschaft, wie z. B. Produktionsausfälle, rechtfertigt die Tatsache, dass wir Streiks und Blockaden nicht begrüßen können", erklärt Bauer.

Der Fachverband behält daher den eingeschlagenen Weg bei, unterschätzt aber nicht den allgemeinen Unmut über die gegenwärtige Situation. Auf Grund der Beschlüsse der EU-Finanzminister (ECOFIN) in Versailles, keine Mineralölsteuer- und Mehrwertsteuersenkungen bzw. Rückvergütungen im Zusammenhang mit dem gestiegenen Ölpreis zuzulassen, sei völlig klar, dass die in Frankreich und anderen Staaten geschlossenen Kompromisse nicht das Papier wert sind, auf dem sie geschrieben sind.

"Die österreichischen Transporteure brauchen eine Entlastung. Wenn diese auf steuerlichem Gebiet nur sehr schwer möglich ist, werden wir von der Regierung administrative Erleichterungen und Bürokratie-Abbau verlangen sowie gleichzeitig die Treibstoffpreiserhöhung in vollem Ausmaß an die Kunden weitergeben müssen", heißst es abschließend in der Stellungnahme des Fachverbandes. (hp)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

FV Güterbeförderung
Mag. Rudolf-Christian Bauer
Tel.: (01) 9616363

Wirtschaftskammer Österreich

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK/PWK