Großer Erfolg bei "Humpi-Dumpi" Sicherstellungsaktion

Sozialistische Jugend Wien bewahrt Kinder vor politischem Missbrauch durch FPÖ

Wien (OTS) - Die Sozialistische Jugend Wien (SJ-Wien)
demonstrierte heute im Engelshof trotz reger polizeilicher Einschüchterungsversuche gegen die FPÖ und deren Wahlkampfmethoden. "Die Freiheitlichen vergreifen sich politisch sogar schon an kleinen Kindern. Das werden wir nicht zulassen", betonte heute Thomas Landgraf, Vorsitzender der Sozialistischen Jugend Wien, gegenüber Kabas. Bei der SJ-Tauschaktion wurde die erwartet hohe Menge des FPÖ-Wahlkampfmaterials sichergestellt. Die eingesammelten Humpis, Dumpis, FPÖ-Malbücher und Jörg-Bären werden einem Weisenhaus in Rumänien zur Verfügung gestellt.

27 Humpis, 23 Dumpis, 12 Jörg-Bären und 34 Humpi-Dumpi-Malbücher tauschten heute Kinder und Jugendliche bereitwillig bei den Aktivistinnen und Aktivisten der SJ-Wien gegen Schoko-Tortinos und politisch nicht gefärbtes Zeichenmaterial ein. Vorsitzender Thomas Landgraf zeigte sich sehr erfreut darüber, dass sich die Kinder und Jugendlichen um ihn scharten und nicht um Kabas. "Nicht einmal Kinder fallen mehr auf Kabas und dessen FPÖ herein", so der Jungpolitiker.

Traurigerweise verwendeten die Wiener Freiheitlichen dessen heutige Veranstaltung abermals dazu, Jugendliche und deren Meinung auszugrenzen. Dementsprechend wurde die Polizei vor Ort von der FPÖ dazu veranlasst, kritisch aussehende junge Menschen zu perlustrieren, deren Ausweise zu verlangen und ihnen den Zugang zur Humpi-Dumpi-Veranstaltung zu verweigern.

Als "Einschüchterung und Verstoß gegen die Meinungsfreiheit" bezeichnete dies der Vorsitzende der Sozialistischen Jugend Wien und meinte weiters: "Die versprochene Repressionspolitik der Freiheitlichen war heute wieder traurige Realität. Andere Meinungen dürfen heute in Österreich anscheinend nicht mehr laut ausgesprochen werden. Das erinnert sehr an den Faschismus".
ß

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Sozialistische Jugend Wien
János Fehérváry
Fon.: +43 676 53 56 700
E-Mail: janos@sj-wien.at
(Schluss)

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEB/OTS