ORF unterstützt "urban.award": neuer internationaler Film- und Fotopreis

Wien (OTS) - Der "urban.award" ist ein neuer internationaler Film-und Fotopreis, der heuer erstmals vergeben wird. Prämiert wird beim "Urban Award 2000" die Vermittlung von Urbanität und städtischer Atmosphäre, die mit den Medien Film und Fotografie, anhand von zeitgenössischer Architektur in Wien und in sechs Landeshauptstädten thematisiert werden. Von ORF-Enterprise und -Marketing, unter der Leitung von Elisabeth Mayerhoffer, wird die Idee von Oswald Schellmann (Kulturveranstaltungs GmbH) tatkräftig unterstützt. Am 17. September beginnt die Anmeldung und die Einreichungsfrist. Ab diesem Sonntag wird auch der "Call for entry"-Trailer im Rahmen von Kunst-und Kulturthemen im Programm des ORF gezeigt. Weitere Unterstützung kommt unter anderem von der Stadt Wien, der SEG-Stadterneuerungs- und Eigentumswohnungs GmbH und dem "Kurier". Einsendeschluss ist der 10. November.
Die eingereichten Arbeiten bewertet eine Jury, bestehend aus zirka 30 Personen. Die Vorauswahl trifft in beiden Sparten ein Juryvorsitz. Martin Traxl, Leiter der TV-Kulturinformation, ist Mitglied im Vorsitz der Sparte Film.
Pro Sparte wird jeweils ein Preis in den Kategorien Amateur, Semiprofessionals und Professionals vergeben. Die Preisverleihung findet im Rahmen einer Gala im Museumsquartier am 27. November statt. Die Gewinner erwarten Geld- und Sachpreise in einem Gesamtwert von mehr als einer Million Schilling. Die prämierten Arbeiten werden in zahlreichen Ausstellungen zu sehen sein. Die "Kunst-Stücke" zeigen am Donnerstag, dem 30. November, ab circa 23.25 Uhr in ORF 1 die Siegerbeiträge.
Geplant ist eine jährliche Austragung des "urban.award" mit wechselnden Schwerpunkten.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Andrea Rössner
(01) 87878 - DW 13945

ORF-Pressestelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK/OTS