GdG-Wien Vorsitzender Hundstorfer fordert von Kenesei Einstellung der Beamtenhatz

Grün-Politiker bedient sich FP Methoden

der Gemeindebediensteten (GdG) - Wien (GdG/ÖGB). Rudolf Hundstorfer, Vorsitzender der Gewerkschaft Landesgruppe Wien, ortet bei
Grün-Gemeinderat Kenesei eine Profilierungssucht die seinesgleichen sucht. "Seit Wochen beschuldigt dieser Abgeordnete Gemeindebedienstete profitable Geschäfte mit Grundstücksumwidmungen getätigt zu haben, ohne einen einzigen Beweis vorgelegt zu haben." Den Gipfel an Verleumdungen stellt die Pressekonferenz von vergangenem Donnerstag bei der Kenesei "über die Möglichkeiten für Gemeindebedienstete ihr Vermögen zu vermehren" referierte.++++

"Kenesei unterstellt damit allen ca. 75.000 Gemeindebediensteten Wiens, sich auf Kosten der Bevölkerung ein Vermögen zu machen. Wie viel Schaden der Grün-Abgeordnete damit anrichtet, ist ihm offenbar in seiner Profilierungssucht entgangen. Ganz zu schweigen davon, dass auf den betroffenen Beamten Mobbing in Reinkultur ausgeübt wird", kritisert Hundstorfer und ist gespannt, wie sich Kenesei’s menschenverachtende Profilierungspolitik mit dem humanistischem Weltbild seiner Bewegung vereinbaren lässt.

Die Gewerkschaft der Gemeindebediensteten vertritt die Auffassung, dass, wenn es Missstände gibt, diese abgestellt gehören und die Verantwortlichen, MitarbeiterInnen wie Politiker, zur Rechenschaft gezogen werden müssen. Dies sollte jedoch, wie in unserer Gesellschaft üblich, nach den geltenden Rechtsvorschriften abgehandelt werden.

Hundstorfer fordert Kenesei nochmals auf, Beweise auf den Tisch zu legen oder zu schweigen. Weiters erwartet er sich von Kenesei, dass dieser sich für seine verbalen Entgleisungen bei den rund 75.000 Gemeindebediensteten, die rund um die Uhr, nicht nur für die Bevölkerung, sondern auch für ihn da sind, entschuldigt.

ÖGB, 15. September 2000
Nr. 737

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Telefon (01) 313 16/83 603

Gewerkschaft der Gemeindebediensteten,

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB/NGB