Lembacher: 1,3 Milliarden für Kinderbetreuung in Niederösterreich

Sind der Verpflichtung Insel der Menschlichkeit zu bleiben nachgekommen

St. Pölten (NÖI) - "Niederösterreich ist das Familienland Nummer 1. Kein anderes Bundesland gibt soviel für die Familien aus wie unser Bundesland - nämlich 1,3 Milliarden Schilling pro Jahr. Es ist dies die Voraussetzung, um Niederösterreich als die Insel der Menschlichkeit zu positionieren. Ein Blick auf die derzeitige Situation zeigt, dass uns bereits viel gelungen ist: So gibt es für jedes 3 bis 6jährige Kind einen Kindergartenplatz. Und Niederösterreich ist weiterhin das einzige Bundesland, indem der Kindergartenbesuch am Vormittag gratis ist, erklärt LAbg. Marianne Lembacher.****

"Darüber hinaus werden rund 7.000 Kinder von 1.524 Tagesmütter betreut. Das heißt, dass ein Drittel aller österreichischen Tagesmütter in Niederösterreich tätig sind", so Lembacher.

Allein im Jahr 2000 wendet das Land 143 Millionen Schilling für die NÖ Familienhilfe auf. "Die erfolgreiche Bilanz für unsere Familien zur Mitte der laufenden Legislaturperiode kann sich sehen lassen:
Niederösterreich ist seinem Ziel, eine Insel der Menschlichkeit zu bleiben, voll und ganz nachgekommen", erklärte die Abgeordnete.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Presse
Tel.: 02742/9020 DW 140

VP Niederösterreich

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI