Gallup-Umfrage in NEWS: Sanktions-Gewinnerin Ferrero, Verlierer Chirac: Für Drei-Viertel FPÖ-Bild nach Weisenbericht unverändert. Nur ein Drittel glaubt an Haider-Comeback.

Vorausmeldung zu NEWS 37/00 vom 14. Sept. 2000

Wien (OTS) - Für 81 Prozent der Österreicher ist nach dem endgültigen Fall der Sanktionen, Außenministerin Benita Ferrero-Waldner, gefolgt von Kanzler Wolfgang Schüssel (69 Prozent) und Vizekanzlerin Susanne Riess-Passer (66 Prozent), berichtet NEWS in seiner morgen erscheinenden Ausgabe. Eindeutiger Verlierer sind in der NEWS-Gallup-Umfrage mit 80 Prozent der Nennung Frankreichs Präsident Jacques Chirac und Deutschlands Regierungschef Gerhard Schröder (66 Prozent).

Für 75 Prozent der Österreicher hat sich Ihr Bild von der FPÖ auch nach dem Weisen-Bericht nicht geändert. 13 Prozent sehen die FPÖ nach dem EU-Report "positiver", 12 Prozent negativer.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Sekretariat NEWS-Chefredaktion
Tel. (01) 213 12 DW 103

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NES/OTS