RadioKulturhaus: Italia Mia 2000 - Festival der Alten Musik und eine außergewöhnliche "Odyssee im Zelt"

Wien (OTS) - Homers berühmter Mythos bildet das Motto des
heurigen Festivals "Italia Mia". Neben sechs Konzerten im RadioKulturhaus findet dabei ein außergewöhnliches Projekt am Michaelerplatz in Wien statt. Von 19. bis 21. September, jeweils
von 10.00 Uhr vormittags bis 1.00 Uhr früh, interpretiert Eberhard Kummer, Balladensänger, "Märchenerzähler" und Mitglied des Clemencic Consorts, in einer eigens aufgestellten Zeltpyramide Homers "Odyssee" in der - heute noch immer gültigen - Übersetzung von Johann Heinrich Voß aus dem Jahr 1781.****

Die antike Sage vom tugendhaften Helden Odysseus begeistert und beschäftigt die Menschen im Abendland seit vielen Generationen. Nach dem zehn Jahre währenden Trojanischen Krieg, der durch Odysseus' List mit dem berühmten Pferd entschieden wurde, führten weitere zehn Jahre dauernde Irrfahrten den Krieger schließlich wieder zurück in seine Heimat Ithaka zu seiner Frau Penelope. Die Götter stellten Odysseus und seine Gefährten auf harte Proben: Die Helden strandeten an verschiedenen Inseln, hatten unzählige Abenteuer von der Vorbeifahrt an der Insel der Sirenen bis zum
Kampf mit dem Zyklopen Polyphem zu bestehen.

In den Pausen dieses insgesamt 33 Stunden dauernden Mammutprojekts treten junge Künstler der Alte-Musik-Szene auf. Ein Hörabenteuer mit leidenschaftlichen Geschichten und die Sinne betörender Musik von 19.-21. September, 10.00 Uhr bis 1.00 Uhr früh, Eintritt frei.

"Italia Mia" - Das Festival der Alten Musik im Überblick:

Dienstag, 19.September: "Italia Mia" - Alte Musik - neu interpretiert : Bernhard Trebuch präsentiert in seiner Sendung
eine Einstimmung auf das Festival "Italia Mia", das am 22. und 24. 9. im RadioKulturhaus stattfindet. Zu Gast ist der junge österreichische Geiger Thomas Fheodoroff, der aus den "Partiten" von Johann Sebastian Bach spielt. Unter den Gästen werden CDs und Karten für das Festival "Italia Mia" verlost. Moderation: Bernhard Trebuch. Live in Ö1. Dienstag, 19.30 Uhr, RadioCafe, Eintritt:
frei.

Freitag, 22. September:

18.00 Uhr, RadioCafe: CD-Präsentation der ORF "Edition Alte Musik" - Präsentiert wird die erste CD des jungen Vorarlberger Ensembles "Concerto Tivoli", sowie die CD mit Clavierwerken von Jacques Duphly mit Wolfgang Glüxam und die CD Resonanzen 2000. Moderation: Bernhard Trebuch. Eintritt: frei.

19.00 Uhr, Großer Sendesaal: "Concerti" - Concerto Tivoli - Das junge österreichische Ensemble "Concerto Tivoli", gegründet 1995, interpretiert virtuose Instrumentalmusik im Italienischen Stil
unter der Leitung von Thomas Engel. "Concerti" von Giuseppe
Torelli, Domenico Sarri, Antonio Vivaldi und Georg Muffat.
Eintritt: öS 245,- / 275,-. Festivalpass Alte Musik für drei Veranstaltungen ihrer Wahl am 22. und 24.9.: öS 600,- / für Studenten: öS 300,-.

21.00 Uhr, RadioCafe: "L'Arte del'Arciliuto" - Luciano Contini
- Der Arciliuto, die "Erzlaute" - war eines der beliebtesten Begleit- und Soloinstrumente des Barock. Der Italiener Luciano Contini, der in Wien lebt, ist der Reiseleiter auf einer musikalischen Entdeckungsreise: Zu hören ist seltene Lautenmusik aus der Zeit Claudio Monteverdis. Mit Werken von Vincenzo und Michelangelo Galilei, Simone Molinaro und Giovan Battista Gostena. Eintritt: öS 120,-. Festivalpass Alte Musik für drei Veranstaltungen ihrer Wahl am 22. und 24.9. öS 600,- / für Studenten: öS 300,-.

22.15 Uhr, Großer Sendesaal: "Arcadia" - Ensemble Accordone -Arcadien: Wir befinden uns in einer Fantasielandschaft, immerwährender Frühling, alles blüht und sprießt, Schäfer und Schäferinnen herzen und scherzen. In der Musik geht es natürlich um die Liebe und die aus ihr resultierenden Verwirrungen, Qualen
und Kabalen. Mit dem Ensemble Accordone unter der Leitung von
Marco Beasley und Guido Morini. Gespielt werden Werke von
Alessandro Scarlatti, Bernardo Pasquini u.a. Live in Ö1. Eintritt:
öS 280,- / 310,-. Festivalpass Alte Musik für drei Veranstaltungen ihrer Wahl am 22. und 24.9.: öS 600,- / für Studenten: öS 300,-.

1.05 Uhr, Santo Spirito: "Die Lange Nacht der Alten Musik"
(live aus dem "Santo Spirito", Kumpfgasse 7, 1010 Wien) - Ab 1.05 Uhr können alle Liebhaber der alten Musik bei freiem Eintritt im Innenstadtlokal "Santo Spirito" mit Bernhard Trebuch bis in die Früh feiern: Die Künstler des Festivals "Italia mia" spielen live. Aufgelegt werden die schönsten CDs von William Christie, Nikolaus Harnoncourt, Jordi Savall u. a. Erfüllt werden auch Hörerwünsche unter der Ö1 Hörerwunsch-Telefonnummer 0880-226 979 (freigeschaltet während der langen Nacht der Alten Musik).

Sonntag, 24. September

11.00 Uhr, Großer Sendesaal: "Das A und O der Musik" -Klaviermusik von Johann Sebastian Bach mit Guido Morini (Cembalo). Guido Morini der geniale Continuospieler des Ensembles Accordone spielt ausnahmsweise Solo: seine Lieblingskompositionen von Johann Sebastian Bach. Ein "Muss" für Liebhaber alter Musik. Eintritt: öS 245,- / 275,-. Festivalpass Alte Musik für drei Veranstaltungen ihrer Wahl am 22. und 24.9.: öS 600,- / für Studenten: öS 300,-.

17.00 Uhr, Großer Sendesaal: "Bangulussinu" - Ensemble Alfio Antico - Alte und traditionelle Musik aus Süditalien: Dem Publikum des Festivals "Italia Mia" ist der Sizialianer Alfio Antico sicher ein Begriff, war er doch beim Festival für Alte Musik im vergangenen Jahr mit dem Ensemble "Accordone" zu Gast im RadioKulturhaus. Alfio Antico, ein Erzmusikant, der singt, virtuos die verschiedensten Schlaginstrumente spielt, selbst Lieder über die Liebe und seine Heimat komponiert, zugleich ein genialer Schauspieler und Akrobat. Heuer ist er mit seinem eigenen Ensemble zum ersten Mal zu Gast in Wien. Mit Spannung können wir ein feuriges aber auch melancholisches Programm erwarten: Mit Liedern über die Tarantella, mit ostinaten Bässe und typisch süditalienischen Rhythmen. Eintritt: öS 145,- / 175,-. Festivalpass alte Musik für drei Veranstaltungen ihrer Wahl am 22. und 24.9.: öS 600,-/ für Studenten: öS 300,-.

19.30 Uhr, Großer Sendesaal: "Milleseicento" - Ensemble Accordone - Das Ensemble Accordone spielt unter der Leitung von Marco Beasley und Guido Morini u.a. "Il Combattimento di Tancredi
e Clorinda" von Claudio Monteverdi und "Euridice" von Jacopo Peri. Moderation: Bernhard Trebuch. Live in Ö1. Eintritt: öS 280,- / 310,-. Festivalpass alte Musik für drei Veranstaltungen ihrer Wahl am 22. und 24.9.: öS 600,- / für Studenten: öS 300,-.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Barbara Hufnagl
Tel.: 01/501 01/18175

ORF Radio Öffentlichkeitsarbeit

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA/OTS