FORMAT: CA-Belegschaft fühlt sich als Mobbingopfer der Fusion mit Hypovereinsbank

Investmentbank Lehman bestätigt Verhandlungen zwischen Unicredito und Bank Austria

Wien (OTS) - Der Betriebsrat der Creditanstalt erhebt in einem internen Papier schwere Vorwürfe gegen die Bank Austria-Führung. Dies berichtet das Nachrichtenmagazin FORMAT in seiner am Montag erscheinenden Ausgabe.

FORMAT zitiert aus dem internen Papier des CA-Betriebsrates. Darin formulieren die Betriebsräte Befürchtungen, wonach die geplante Partnerschaft zwischen der Bank Austria-Gruppe mit der bayerischen Hypovereinsbank auf dem Rücken der CA-Mitarbeiter ausgetragen wird:
"Die Fusion verstärkt das Unbehagen in der CA-Belegschaft, das für uns untragbar ist." Namentlich bekannte Bank Austria-Manager würden "CA-Mitarbeiter unter Druck setzen (Mobbing?)".

Als Beleg führt der Betriebsrat laut FORMAT "die kontinuierliche, systematische Demontage von CA-Mitarbeitern in Führungspositionen" an, "zum Teil in einer Art und Weise, für die es keinen treffenderen Ausdruck als unappetitlich gibt." Zusagen und Versprechungen würden nicht eingehalten, "Handschlagqualität wird zur Ausnahme ... Die Mohren haben ihre Schuldigkeit getan, sie können gehen." Kommentar von Bank Austria-Sprecher Martin Hehemann: "Bei uns wird niemand bevorzugt. Es gilt die Maxime: Der Beste gewinnt."

Wie FORMAT weiter berichtet, hat die Investmentbank Lehman Brothers am Donnerstag der vergangenen Woche bestätigt, daß Bank Austria-Chef Gerhard Randa vor seiner Entscheidung für die Ehe mit der Hypovereinsbank monatelang Parallelverhandlungen mit der italienischen Großbank Unicredito geführt hat. Randa hatte dies zuletzt heftig dementiert. Unicredito-Chef Allessandro Profumo wartet nun die Entscheidung der Übernahmekommission ab und wird "dann weitere Möglichkeiten eines Engagements in Österreich prüfen."

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Hannes Reichmann 0664 - 301 48 20

FORMAT

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMT/OTS