"profil": LIF-Dissidentin Hecht als FP-Ministerin?

Klubobmann Westenthaler soll der ehemaligen Wiener LIF-Chefin Minister-Posten angeboten haben

Wien (OTS) - Wie das Nachrichtenmagazin "profil" in seiner am Montag erscheinenden Ausgabe berichtet, soll der Klubobmann der FPÖ, Peter Westenthaler, der im Streit aus dem Liberalen Forum (LIF) ausgeschiedenen ehemaligen Wiener Obfrau der Liberalen, Gabriele Hecht, einen Posten als parteiunabhängige Ministerin angeboten haben. Hecht dementiert, mit Westenthaler persönlich Kontakt gehabt zu haben, aber nicht, dass es Gespräche über dieses Thema gegeben hat. Wörtlich meinte sie gegenüber "profil": "Das Gerücht kenne ich ehrlich gesagt auch." Allerdings komme die Annahme des Jobs für sie nicht in Frage: "Ich würde nichts annehmen, was ich von der FPÖ angeboten bekomme."

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 534 70 DW 2501 und 2502senden OTS mit Web

"profil"-Redaktion

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRO/OTS