"Fachhochschule ist Aufstiegshilfe in Top-Ten-Regionen" BILD

LH Sausgruber: Bildung und Forschung sind Schwerpunkte der Landespolitik

Bregenz (VLK) - Das Pressefoyer am Dienstag, 5. September,
zum Thema "Fachhochschulen in Vorarlberg", nahm
Landeshauptmann Herbert Sausgruber zum Anlass die wichtige
Stellung der Bereiche Bildung und Forschung für die
Vorarlberger Landespolitik hervorzuheben. Der Landeshauptmann kündigte den weiteren Ausbau der Fachhochschule an. Der
Rektor der Fachhochschule Vorarlberg, Guntram Feurstein, präsentierte den erfolgreichen Geschäftsbericht des Jahres
1999. ****

"Für das Land Vorarlberg ist die Fachhochschule eine Aufstiegshilfe in die Top-Ten-Regionen Europas", so kündigte Sausgruber den weiteren Ausbau der Fachhochschule an.
"Investitionen in Bildung und Forschung beschleunigen das wirtschaftliche Wachstum", das Land Vorarlberg habe "diese Herausforderung und die Bedeutung einer Fachhochschule
frühzeitig erkannt" betonte Sausgruber. Nach dem Aufbau und
der Konsolidierung der Studiengänge ist das Nächste große
Ziel der weitere Ausbau der angewandten Forschung und
Entwicklung.

Erfolgreicher Geschäftsbericht 1999

Finanziell kann die Fachhochschule für das Jahr 1999 ein erfreuliches Ergebnis vorweisen, "der Rechnungsabschluss
zeige gegenüber dem Voranschlag einen geringeren
Gesamtaufwand", so Feurstein. Die Zahl der Mitarbeiter
erhöhte sich von 63 im Jahre 1998 auf durchschnittlich 76 Mitarbeiter im Jahre 1999, dies führt Feurstein "nicht nur
auf den Vollausbau der bestehenden Studiengänge, sondern auch
auf den Aufbau der Forschung und Entwicklung-Kapazität
zurück". In Zusammenarbeit mit der Wirtschaft in der
Bodenseeregion wurden bis 1999 annähernd 250 F&E-Projekte durchgeführt.

Der erfolgreiche Aufwärtstrend bei den Bewerberzahlen der angebotenen Studiengänge hielt an. "Mit der Aktion "Frauen in
die Technik" wurde ein Impuls für die Zukunft derIngenieursausbildung von Studentinnen in Vorarlberg
gesetzt", so Feurstein.

Neue Studiengänge geplant

Im Bereich der neu einzurichtenden Studiengänge startet ab
dem 15. September 20
00 ein Masterlehrgang in der Produktentwicklung, ab 2001 sind
ein Management-Lehrgang mit der FH-Liechtenstein sowie ein
neuer berufsbegleitender Lehrgang geplant.
(pe/tm/dig,nvl)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Redaktion/Chef vom Dienst
Tel.: 05574/511-20141
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664 625 56 68 oder 625 56 67
email: presse@vlr.gv.at
http://www.vorarlberg.at

Landespressestelle Vorarlberg

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL/NVL