Suchtvorbeugung in NÖ Volksschulen

Animationstheater unterstützt Persönlichkeitsentwicklung

St.Pölten (NLK) - "Viktoria hat Geburtstag" nennt sich ein Animationstheater zur Suchtvorbeugung, das seit dem Schuljahr 1998/99 in Niederösterreichs Volksschulen durchgeführt wird. "Das Theater bietet nicht fertige Lösungen an, um die Kinder vor dem Umgang mit Suchtmitteln zu schützen, sondern es unterstützt die Persönlichkeitsentwicklung", erläuterte heute Prof. Kurt Fellöcker, Leiter der NÖ Fachstelle für Suchtvorbeugung in St.Pölten, der das Projekt entwickelt hat. Die Kinder könnten so die Chancen und Gefahren des Lebens besser erkennen. Ziel sei es, Schüler, Lehrer und Eltern in die Suchtpräventionsarbeit einzubinden.

Im Schuljahr 1999/2000 nahmen 53 Volksschulen mit ca. 6.000 Schülern daran teil.
Im kommenden Schuljahr will man verstärkt auf Lehrerfortbildung setzen und noch mehr Volksschulen für "Viktoria hat Geburtstag" gewinnen.

Die Kosten belaufen sich auf 60 Schilling pro Schüler und beinhalten sowohl das Theaterstück als auch die pädagogische Begleitung der Erwachsenen.

Nähere Informationen: NÖ Fachstelle für Suchtvorbeugung, Telefon 02742/31440, Petra Mellish.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2172

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK