Merkur - Ihr Markt im Netz - BILD (web)

Der Internetauftritt des innovativsten Lebensmittelmarktes Österreichs

Wien (OTS) - "Wir wollen noch mehr Gusto aufs Einkaufen bei uns machen." So kommentiert Maximilian Hochstöger, Merkur-Vorstandsdirektor, den neuen Internet-Auftritt seines Unternehmens. Unter www.merkur.co.at öffnet sich dem Konsumenten die virtuelle Welt der Lebensmittel, die österreichweit in 87 Verbrauchermärkten ihr reales Gegenstück findet.

Mit der Internet-Homepage zeigt Merkur erstmals, was das Unternehmen in den vergang-enen fünfzehn Jahren so stark gemacht hat. "Die Merkur-Märkte stehen für ein hohes Niveau in den Bereichen Frische, Sortiment, Mitarbeiter und Preis-Leistungs-Verhältnis", betonte Merkur-Vorstandsdirektor Manfred Denner. "Ein über Jahre verfolgtes Konzept mit immer wieder neuen Ideen und Umsetzungen ist aufgegangen".

Merkur - die Nr. 1 bei Frische und Innovationen

Vor allem im Bereich Frische ist Merkur die absolute Nr. 1. Als Beispiel führte Direktor Denner den Backshop an. Merkur ist Europas größter Bio-Bäcker, der als Erster fast das gesamte Sortiment mit Zutaten aus biologischer Landwirtschaft herstellt und stündlich frisches Brot und Gebäck anbietet. Aber auch die Feinkost-Theke und das reichhaltige Obst- und Gemüsesortiment scheuen keinen Vergleich.

Als weiteren Erfolgsfaktor nannte Manfred Denner schließlich die laufenden Innovationen in sämtlichen Bereichen. So war Merkur der Erste, der Scannerkassen zum Einsatz brachte und darauf basierend den Kundenclub "Friends of Merkur" ins Leben rief. Immer beliebter wird der Bereich "Convenience", mit einem täglich frischen Angebot an vorbe-reiteten bzw. zubereiteten Menüs. Im Bio-Bereich hat die Eigenmarke "Ja!Natürlich" eine unangefochtene Stellung. Weitere Innovationen sind das Einkaufsradio Max, das hausintern in alle 87 Filialen übertragen wird, sowie die Frauenzeitschrift Maxima.

"Gourmet-Magazin" auf der Internet-Plattform

Die Internet-Plattform von Merkur hat als virtueller Supermarkt nicht nur die klassische e-Commerce-Funktion. Vielmehr erfüllt das Unternehmen aus dem BML-Konzern damit zwei Zielsetzungen. Erstens, so Merkur-Vorstandsdirektor Maximilian Hochstöger: "Kulinarisch interessierte Personen finden unter www.merkur.co.at alles Wissenswerte über Lebensmittel."

In die Ausarbeitung der Warenkunde-Informationen waren alle Merkur-Mitarbeiter eingebunden. Insgesamt sind auf 1.600 Web-Sites rund 9.000 Files mit Informationen verfügbar. Das 1998 zum "sympathischsten Lebensmittelmarkt Österreichs" gekürte Unternehmen klärt durch seine neue Homepage den Konsumenten in puncto Lebensmittel auf.

Merkur-Vorstandsdirektor Maximilian Hochstöger: "Nur ein mündiger Konsument stellt auch höhere Ansprüche an Auswahl und Qualität der Lebensmittel, die er kaufen möchte. Merkur bietet diese breite Auswahl und ausgezeichnete Qualität. Wir verstehen deshalb unseren Internet-Auftritt als wichtiges Instrument zur Kundenbildung."

Zweitens möchte Merkur seine Themenführerschaft bei Frische und Sortiment auch durch die Aktivitäten im www vergrößern. So wird neben der im Online-Shopping üblichen Heimzustellung ein Vorbestellservice für Lebensmittel, die eine gewisse Vorbereitungszeit im Geschäft notwendig machen, offeriert. Dadurch ist es Kunden in ganz Österreich möglich, frische Lebensmittel via Internet in der Merkur-Filiale ihrer Wahl zu ordern und zu einem vereinbarten Zeitpunkt im Geschäft abzuholen. Das Vorbestellservice bietet Merkur für Fleisch, Frischfisch, Feinkostplatten, Menüs und Torten.

Eine Entdeckungsreise in die Welt der Lebensmittel

Die Homepage www.merkur.co.at inkludiert umfassende Warenkunde-Informationen, die den Internet-User auf kulinarische Entdeckungsreise gehen lassen. Per Mausklick können die Informationsfelder Käse, Wein, Backwaren, Fleisch, Obst und Gemüse sowie Convenience ("Frisch & Schnell") genutzt werden.

Wählt man beispielsweise das Käsecharakteristikum "Hartkäse", wird automatisch die Verbindung zum passenden Wein hergestellt. Mit dem "Käse-Finder" wiederum lassen sich Milchart, Käseart, Geschmack und Herkunftsland vom Konsumenten definieren. Diese Selektion mündet in eine Auflistung von diversen Käsetypen, die zu den zuvor eingegebenen Suchmerkmalen gefunden wurden. Praktischerweise ist jeder Käse gleich-zeitig mit dem Preis, der dafür bei Merkur bezahlt werden muss, versehen, sodass der Kunde auch in diesem Fall seine endgültige Käsewahl leichter treffen kann.

Beim Thema Fleisch erhält der Verbraucher zum Beispiel die Information, für welches Gericht das jeweilige Fleischstück in der Küche verwendbar ist. Die Teilstückkunde gibt Auskunft, darüber, welche Fleischstücke wie zubereitet werden können. Dazu werden Rezepte, "anonyme" Tipps und eine Nährwerttabelle angeführt.

In Sachen Wein erfährt der Konsument eine detaillierte Beschreibung der Sorten-charak-teristik, und kann anschließend selbst das gewünschte gute Tröpferl über den "Wein-Finder" im Merkur-Sortiment herausfiltern. Als Selektionskriterien dienen die Suchbegriffe Sorte, Geschmack, Herkunftsland/Region sowie die Preiskategorie.

Und schließlich zeigt Merkur unter "Frisch & Schnell", welche Convenience für den Verbraucher möglich ist, ohne dass jener auf Frische und Qualität verzichten muss. Die in diesem Punkt präsentierte Bandbreite der Eigenmarke "Chef-Menü" reicht von Pizzen, Pasta, Sandwiches und Salatideen bis hin zu Feinkostplatten. Dafür verwendet Merkur frischeste Zutaten. Die Speisen werden sofort abgepackt und unter strengsten Hygiene-bestimmungen auf 2 bis 5° C abgekühlt.

Das Vorbestellservice für ganz Österreich

Damit der Konsument sich die gewünschte Frische jederzeit reservieren kann, wurde im neuen Internet-Auftritt von www.merkur.co.at ein Vorbestellservice integriert. Merkur bietet das Service für spezielle Frische-Sortimente, die im Geschäft eine gewisse Vorbereitungszeit erforderlich machen. So wählt der Verbraucher aus den Kategorien Fleisch, Frischfisch, Feinkostplatten, Menüservice und Torten zunächst das gewünschte Produkt. Ist er zum Beispiel auf der Suche nach einem frischen Süsswasserfisch werden ihm auf seinem PC-Bildschirm ein Karpfenfilet, ein Lachssteak und ein Lachsfilet (geschnitten), jeweils mit den Merkur-Kilopreisen versehen, aufgerufen.

Über die Merkur-Standortsuche erfährt der Kunde außerdem die drei Filialen, die ihm am nächsten liegen. Hat er seine Frischfisch- und Standortentscheidung getroffen, schickt der Konsument seine Bestellung, inklusive Datum und Zeit des gewünschten Abholtermins, per Mausklick direkt an die Filiale seiner Wahl. Umgehend bekommt der Internet-User die Bestellbestätigung retourniert.

Merkur-Vorstandsdirektor Maximilian Hochstöger: "Damit ist garantiert, dass der Kunde die frischen Spezialitäten, die er einkaufen möchte, in unseren Filialen sofort verfügbar hat." Das Merkur-Vorbestellservice steht Konsumenten in ganz Österreich zur Verfügung.

"Merkur direkt" für Internet-Bestellung in Wien und Umgebung

Die Hauszustellung ist auf dem Merkur-Portal unter dem Button "Merkur direkt" zu finden. Die Internet-Bestellung hat Merkur vorerst in allen Wiener Gemeindebezirken und in Wien-Umgebung - dazu zählen etwa Mödling, Wr. Neudorf oder Gerasdorf - im Programm. Der Mindestbestellwert beträgt in diesem Fall 600 Schilling. Es wird eine Zustellgebühr von 89 Schilling verrechnet. Bestellt werden kann aus einem Sortiment von 8.000 Artikeln bis zu zehn Tage im Voraus, wobei die Waren von Montag bis Freitag bis spätestens 22 Uhr ausgeliefert werden.

Der Konsument wählt das für ihn passendste Lieferzeitfenster. Er entscheidet somit, ob er die Lieferung von Merkur lieber am Vormittag ins Büro, oder aber am Abend nach Hause gebracht haben möchte.

Durch das Merkur Partyservice ist es ferner im Raum Wien, Niederösterreich und Burgenland möglich, für sich und seine Gäste ein Fest mit Catering samt Location organisieren zu lassen - egal ob für 30 oder 1.500 geladene Freunde.

Merkur-Suchmaschine für 8.000 Artikel

Im Bestellbereich der Merkur-Homepage www.merkur.co.at befindet sich außerdem ein "Button" mit dem Terminus "Suchen". Gibt der Internet-User in das daran angehängte Textfeld einen Marken- oder Herstellernamen ein, bekommt er per Mausklick auf den Button prompt sämtliche Artikel, die Merkur von diesem Label oder Produzenten führt, samt Preisinformation ausgewiesen.

Diese Sortimentstransparenz ist für einen Internet-Auftritt eines Unternehmens des Lebensmittelhandels einzigartig.

Neben vielen Informationen aus der Welt der Lebensmittel, deren Schwerpunktthemen alle drei Wochen erneuert werden, und den diversen Variationen des Home-Shopping, will www.merkur.co.at zugleich eine virtuelle Genusswelt mit Unterhaltungscharakter sein. Lifestyle- und Entertainment-Buttons sollen deshalb Abwechslung zu den "hard facts" beinhalten. Und im User-Forum kann man heftig mitdiskutieren, wenn es darum geht, ob Champagner wirklich sein Geld Wert ist und ob bzw. wann auch ein billiger Frizzante zu Ehren kommen darf.

Facts & Figures:

Merkur Warenhandels AG
Gründungsjahr: 1969
Umsatz (1999): 15 Mrd. ATS
Artikel: 25.000
Mitarbeiter: 6.500
Filialen: 87
Durchschnittliche
Verkaufsfläche: 2.000 m2
Geschäftsführung: Vorstandsdirektor Manfred Denner Vorstandsdirektor Maximilian Hochstöger

www.merkur.co.at: 1.600 Seiten
9.000 Files
4.200 Grafik- und Bilddateien

Projektleiterin: Brigitte Hanzmann
Webmaster: Firma Artifex

(Siehe auch APA/AOM - Original Bild Service)
Bild auch abrufbar auf APA/OTSweb: http://www.ots.apa.at

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Christoph Bruckner,
PR-Agentur Stratcom,
Tel.: ++43-1-715 81 91,
Fax: ++43-1-715 81 91
e-mail: c-bruckner@stratcom.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS