"Die Millionenshow" mit Barbara Stöckl: Am 6. September im Doppelpack im ORF

In ersten drei Ausgaben gewannen die Kandidaten mehr als fünf Millionen Schilling

Wien, (OTS) - In den ersten drei Ausgaben der neuen Staffel des ORF-Quizevents gab Barbara Stöckl ihren Kandidaten - darunter schon vier Millionäre - bereits 5.320.000 Schilling mit nach Hause. Nach Kandidatin Marion Moser - sie gewann 320.000 Schilling -, schaffte am Montag, dem 4. September, Günther Wind den Sprung auf den Ratesessel. Der 29-jährige Grazer konnte sein Spiel jedoch nicht beenden und wird am Dienstag, dem 5. September 2000, um 20.15 Uhr in ORF 1 wieder vis-à-vis von Barbara Stöckl sitzen. Weiters gehen am Dienstag folgende zehn neue Kandidaten an den Start um zehn Millionen Schilling: Gabriele Vogetseder aus Raab, Rudolf Schorsich aus Salzburg, Ilse Obradovits aus Wr. Neustadt, Heinz Haslinger aus Martinsberg, Andrea Ifsits aus Wien, Peter Härle aus Fußach, Werner Jäschke aus Wien, Sieglinde Schwager aus Ternberg, Roland Grondinger aus Wien und Elisabeth Fidler aus Gamlitz.
Am Mittwoch, dem 6. September, steht "Die Millionenshow" im Doppelpack auf dem Programm von ORF 1. Um 20.15 Uhr versuchen Miriam Stanek aus Fernitz, Oliver Grabaric aus Wien, Marielli Huber aus Bad Aussee, Ernst Katzenbeisser aus Wien, Brigitte Waldhart aus Oberhofen, Erich Gappmaier aus Schwaz, Edith Schmuck aus Wien, Gerhard Prcedota aus Bad Vöslau, Sabine Bruckner aus Reinsberg und Bernhard Kölndorfer aus Frauenkirchen ihr Glück, um 21.10 Uhr spielen Marlene Meixner aus Wulkaprodersdorf, Philipp Teufl aus Riedenthal, Sabine Ogris aus Wien, Karl Stahsny aus Berndorf, Angelika Brunnauer aus Wien, Wolfgang Kienbacher aus Amstetten, Maria Otti aus St. Gertraud, Willi Saar aus Wien, Andrea Müller aus Tyhra und Thomas Frick aus Koblach ums große Geld.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Alexandra Gutmann
(01) 87878 - DW 14279

ORF-Pressestelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK/GOK