Megaspektakel 24-Stunden-Grand-Prix in Wien vor dem Start

Wien, (OTS) Europapremiere in einer Hauptstadt für 24-Stunden-Kart-Rennen: Vom 2. bis 3. September flitzen zahlreiche Mannschaften aus mehreren europäischen Ländern um den selektiven Kurs im Prater. Start um 14 Uhr in der Hauptallee, davor,
dazwischen und danach zahlreiche Aktionen rund um das Rennen, das rund um das Riesenrad führt. Franz Wurz, ehemaliger Spitzenfahrer im Motorsport, "geistiger Vater" dieser faszinierenden Sportart in Österreich, meinte bei der Pressepräsentation nur: "Wien ist tatsächlich anders".

Vizebürgermeisterin Sportstadträtin Grete Laska betonte: "Mit diesem Kartrennen eröffnen wir sozusagen den sportlichen Herbst in unserer Stadt, mit einer Veranstaltung, die auf der einen Seite sicherlich eine tolle Neuerung ist, wie es viele andere sportliche Events in Wien sind. Auf der anderen Seite aber auch eine riesengroße Herausforderung. Denn die erste Veranstaltung einer neuen Kategorie ist die schwierigste." Grete Laska dankte dann den Sponsoren, die es ermöglicht haben, den "rund 15 Magistratsabteilungen, dazu die Polizei und die Bezirksvorstehung, die mithelfen und mit einem enormen Engagement dabei gewesen sind, damit diese Veranstaltung reibungslos ablaufen wird". Die Sportstadträtin meinte im Hinblick auf die Anrainer rund ums Pratergebiet: "Wir bitten um Verständnis, aber wir haben versucht, die Auflagen so einzuhalten, dass es keinerlei Störung, auch keine Lärmbelästigung geben dürfte". Falls es Menschen geben wird, die sich gestört fühlen, so bittet Grete Laska im Namen der Stadt schon heute um Entschuldigung. Bereits am Samstag um 9 Uhr starten die Teilnehmer von der Hauptallee aus zu einem Corso, der über die Ringstraße, vorbei an der Oper, Parlament und Burgtheater führt. Beim Rathaus wird Vizebürgermeisterin Sportstadträtin Grete Laska um ca. 9.15 Uhr zusteigen und das Feld in den Prater zurückführen. Dafür hat ihr Kart-Organisator Geri Berger beim Pressegespräch bereits den Wien-Grand-Prix-Overall überreicht. Die Veranstaltung ist an allen Tagen kostenlos zu besuchen. (Schluss) hof/rr

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Hans Hofstätter
Tel.: 98 100/319

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK