LR Waibel: Angebot der Schulservicestelle sehr geschätzt

1.200 Beratungen im vergangenen Schuljahr

Bregenz (VLK) - Die Schulservicestelle des
Landesschulrates hat ihre Serviceleistungen im vergangenen
Schuljahr 1999/2000 deutlich ausgebaut: 1.200 Anfragen wurden
anonym und kostenlos bearbeitet. "Die Schulservicestelle
bietet rasch und unbürokratisch Rat und Hilfe in
Bildungsfragen", betont die Amtsführende Präsidentin des Landesschulrates, Landesrätin Eva Maria Waibel, "daher wird
das Angebot von Eltern, Schülern und Lehrpersonen sehr
geschätzt und gut genutzt." ****

50 Prozent mehr Anfragen gegenüber dem vorherigen Jahr
konnte die Schulservicestelle im Schuljahr 1999/2000
verzeichnen (1998/99: 780). 65 Prozent der Anfragen kamen von Eltern, 20 Prozent von Jugendlichen, der Rest von
Lehrpersonen oder interessierten Bürgern.

60 Prozent der Anfragen bezogen sich auf Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten, 25 Prozent auf allgemeine schulrechtliche Fragen, fünf Prozent waren Beschwerden, drei Prozent pädagogisch-psychologische Fragen, zwei Prozent der
Fragen bezogen sich auf Nachhilfe und fünf Prozent auf Fragen
auf Beihilfen (Schulbeihilfe, Stipendien,
Weiterbildungsförderung).

Rege Nachfrage gab es nach schulischen
Ausbildungsmöglichkeiten im Bereich EDV-
Informationstechnologie, nach Weiterbildungseinrichtungen
(besonders im Zusammenhang mit der Berufsreifeprüfung) und
nach Ausbildungsmöglichkeiten im sozialen Bereich.

85 Prozent der Anfragen konnten direkt beantwortet werden,
die restlichen wurden auf Wunsch der Anfrager an die
zuständigen Stellen weitergeleitet.

Die Schulservicestelle kann anonym kontaktiert werden.
Probleme und Anregungen können dadurch offen angesprochen
werden. Die Beratung ist kostenlos. Bei folgenden Fragen
bietet die Schulservicestelle Rat und Hilfe:

Schullaufbahn
- Wohin nach der Volksschule?
- Schul-, Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten nach der Hauptschule, der AHS bzw. nach Absolvierung der
Pflichtschulzeit
- Studienmöglichkeiten im In- und Ausland
- Berufsreifeprüfung
- Studienberechtigungsprüfung
- Externistenprüfungen
- Nostrifizierungen
- Möglichkeiten der Erwachsenenbildung

Allgemeine Schulrechtsfragen
- Flexible Schuleingangsphase
- Überspringen von Schulstufen
- Schulautonomie
- Leistungsbeurteilungen/Noten
- Klassenwechsel, Schulwechsel
- Instanzen/Zuständige Behörden und Personen
- Frühwarnsystem
- Einstufungs-, Aufnahms- und Wiederholungsprüfungen
- Berufungen (Fristen)
- Höchstdauer des Schulbesuchs
- Hochbegabtenförderung und -beschulung
- Schulbeihilfen bzw. Stipendien (allgemein)
- Weiterbildungsförderungen (allgemein)
- Aufnahmevoraussetzungen an BMHS

Pädagogisch-psychologische Fragen
- Leistungsversagen
- Sonderpädagogischer Förderbedarf
- Legasthenie
- Verhaltensauffälligkeiten

Sonstiges
- Internatsunterbringung, ganztägige Betreuungsformen
- Nachhilfeangebote, Sprach- und Lernferien etc.
- Ferientermine etc.

Schulservicestelle des Landesschulrates
6900 Bregenz, Bahnhofstraße 12, 4. Stock
Telefon: 05575/4960-69 oder 05574/44449, Fax: 05574/4960-8
Mail: schulservice@lsr-vbg.gv.at
(so/gw,nvl)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Redaktion/Chef vom Dienst
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664 625 56 68 oder 625 56 67
email: presse@vlr.gv.at
http://www.vorarlberg.at

Landespressestelle Vorarlberg

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL/NVL