Fit zum Schulstart - Top bei Tests

Wien (OTS) - Konzentrationsfähigkeit und Erinnerungsvermögen spielen beim Lernen eine wesentliche Rolle. Mit der richtigen Ernährung, so zeigten Tests, haben die Kids im richtigen Moment die nötige Power im Prüfungsstress erfolgreich zu bestehen.

Bei wissenschaftlichen Untersuchungen hat sich gezeigt, dass vor allem die Qualität des Frühstücks bei der Gedächtnisbildung, dem Abruf von erlernten Fakten und der Informationsverarbeitung einen Unterschied bewirkt. Ein Verzicht auf die kohlenhydratreiche Morgenmahlzeit schlug sich durch mehr Fehler in Tests sowie bei schulischen Leistungen zu Buche.

Die Ursache der unterschiedlichen Leistungsfähigkeit liegt in einem durch die Nahrungszufuhr hervorgerufenen Anstieg der Glukosekonzentration im Blut. In der Folge steigt dadurch die vorhandene Menge eines Transmitters im Gehirn mit Namen Acetylcholin. Wie Professor David Benton von der Universität Wales erklärt, beeinflusst der Botenstoff vermutlich das Erinnerungsvermögen sowie die Gedächtnisleistung.

Das richtige Frühstück bringt's

Um Acetylcholin herzustellen benötigt der Organismus das in Getreideprodukten enthaltene Vitamin B1. Für einen guten Start am Morgen sollten beim Frühstück daher Brot, Gebäck und Frühstückscerealien nicht fehlen.

Neben dem richtigen "Brain-food" für den kommenden Tag beeinflussen auch längerfristig beibehaltene Ernährungsgewohnheiten die geistige Fitness. So bewirkt ein Eisenmangel eine Reduktion der Gedächtnisleistung und Konzentrationsfähigkeit, die sich sogar in einem niedrigeren IQ manifestiert. Bei Kleinkindern können Probleme bei der Aufmerksamkeit und der Lernleistung sichtbar werden.

Auch Jodmangel kann beim Lernen hinderlich sein, denn wie Fachleute meinen, ist die Fähigkeit Entscheidungen zu treffen und die Bereitschaft Eigeninitiative zu zeigen reduziert. Jodiertes Speisesalz, Seefisch, Schalentiere, Fleisch, Milch und Eier tragen zur Deckung des Bedarfs an Jod bei.

Weiters spielt ausreichendes Trinken eine wesentliche Rolle für den Erhalt der Leistungsfähigkeit. Getränke sollten regelmäßig konsumiert werden, denn wenn Durst auftritt, besteht bereits ein Mangelzustand im Körper.

Weitere Top-Themen auf unserer September-Homepage: Wie ein Zahnbakterium Karies verhindern kann. Psycho-Diäten - was sie bewirken und wo sie versagen. Unter www. forum-ernaehrung.at finden Sie Neuigkeiten und Standardwissen zu Ernährungsfragen.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Forum Ernährung Heute
Robert Dissmann
Tel.: (01) 712 33 44
E-Mail: office@forum-ernaehrung.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEB/OTS