Norddeutsche Steingut AG: Halbjahreszahlen im Plan ots Ad hoc-Service: Norddt. Steingut AG <DE0006770001>

Bremen (ots Ad hoc-Service) - Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

Das Geschäft des Fliesenproduzenten Norddeutsche Steingut AG, Bremen, hat sich in den ersten sechs Monaten des laufenden Jahres zufriedenstellend entwickelt. Der Konzernumsatz konnte um 5 % auf 56,0 Mio. DM (Vorjahr: 53,4 Mio. DM) gesteigert werden. Einen besonderen Anteil an dieser Entwicklung hatte die Fachhandelsmarke Grohn der Norddeutsche Steingut AG. Sie konnte durch die erfolgreiche Konzeption und Produktion von eigens für den Fachhandel gestalteten preiswerten Serien ihren Umsatz deutlich ausweiten. Somit konnte der negative Trend der letzten Jahre in diesem Segment umgekehrt werden.

Das Ergebnis vor Steuern hat sich im Vergleich zum Vorjahreszeitraum mit 4,8 Mio. DM (Vorjahr: 2,0 Mio. DM) mehr als verdoppelt. Als wesentliche Ursachen für diese Steigerung sind vor allem eine erhöhte Produktivität sowie eine geringere Beschäf-tigtenzahl in Folge der Realisierung von Outsourcingprojekten und der Schließung von Außenlägern zu nennen. Insgesamt ist die Mitarbeiterzahl in der Norddeutsche Steingut AG von 404 auf nunmehr 340 gesunken, was zu einer deutlichen Entlastung des Personalaufwands führte.

Der Fliesenmarkt wird auch in der zweiten Jahreshälfte aufgrund der rezessiven Baukonjunktur weiter unter Druck stehen. Der Konzern wird deshalb den bereits im Berichtszeitraum eingeschlagenen Weg zur Produktivitätssteigerung und zur Kosten senkung fortsetzen. Vor diesem Hintergrund erwartet der Vorstand eine Stabilisierung der Umsatzentwicklung und ein Ergebnis auf Vorjahresniveau.

Der Vorstand

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS AD HOC-SERVI