Klassik und virtuelle Stimmakrobaten in der U-Bahn

Wien (OTS) - Die Wiener Linien und das HAUS DER MUSIK WIEN widmen den Fahrgästen der Wiener U-Bahn eine beschwingte Mischung klassischer Musik. Das HAUS DER MUSIK, das Mitte Juni im ehemaligen Palais Erzherzog Karl im Herzen der Stadt eröffnet hat, macht so den Wienern und Wienerinnen ein musikalisches Geschenk.

Von Donnerstag, den 31.8. bis Sonntag, den 3.9.2000 werden bekannte Melodien von Franz Schubert, Wolfgang Amadeus Mozart, Ludwig van Beethoven und Josef und Johann Strauss Wiener und Gäste der Stadt bei der Fahrt zur Arbeit oder auf dem Weg zum Sightseeing in den Tag begleiten und bis zum Abend für gute Stimmung auf den Bahnsteigen sorgen.

Die Musik wird über Lautsprecher auf den Bahnsteigen eingespielt. In folgenden U-Bahn Stationen ist "Klassik in der U-Bahn" zu genießen:

  • Stephansplatz
  • Karlsplatz
  • Landstraße
  • Praterstern
  • Westbahnhof
  • Schottentor
  • Schönbrunn Bei Schönwetter am Samstag und Sonntag auch auf der Station Donauinsel und Neue Donau

In den U-Bahn Stationen Stephansplatz (1. Ebene) und Westbahnhof (gegenüber der Frohner Wand) können die Fahrgäste der Wiener Linien selbst aktiv werden und sich am "Singofon", einem virtuellem Stimmakrobaten, versuchen.

Beide Aktionen laufen von 31.8.2000 bis 3.9.2000, jeweils 8 bis 20 Uhr.

HAUS DER MUSIK WIEN
Seilerstätte 30, A - 1010 Wien
Öffnungszeiten HAUS DER MUSIK: jeden Tag 10 bis 22 Uhr

Für Publikumsanfragen: 51648-51
www.hdm.at
info@haus-der-musik-wien.at

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

HAUS DER MUSIK WIEN
Mag. Susanne Böck Tel.: (01) 51648-30
Katharina Springer Tel.: (01) 51648-40

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS