Marktwappen für Leopoldsdorf

LH Pröll überreicht Urkunde und eröffnet Kindergarten-Zubau

St.Pölten (NLK) - Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll wird am kommenden Sonntag, 3. September, der neuen Marktgemeinde Leopoldsdorf im Bezirk Wien-Umgebung die Markterhebungsurkunde übergeben. Die Erhebung des Ortes zur Marktgemeinde erfolgte unter anderem in Würdigung der historischen Bedeutung Leopoldsdorfs und seiner Stellung als wichtiger Industrie- und Gewerbestandort seit der Mitte des 19. Jahrhunderts. Im Zuge des Festaktes wird auch der Zubau für zwei weitere Kindergartengruppen offiziell in Betrieb genommen.

Die erste urkundliche Erwähnung des Ortes erfolgte bereits im 12. Jahrhundert. Bis in die frühere Neuzeit blieben das Ortsbild und die wirtschaftliche Situation weitgehend unverändert. Im kleinen Ort prägte vor allem die Landwirtschaft das Leben. Mit dem Strukturwandel und der Industrialisierung im vorigen Jahrhundert änderte sich jedoch das Ortsbild grundlegend. Mit dem Zuzug von Arbeitern wuchs die Bevölkerung ständig.

Heute zählt Leopoldsdorf über 4.000 Einwohner und verfügt über eine gute kommunale Infrastruktur. Das Gemeindegebiet erstreckt sich über fast 7 Quadratkilometer und umfasst die Katastralgemeinden Leopoldsdorf und Rustenfeld. Interessant ist, dass es in Leopoldsdorf bereits im Jahr 1865 100 schulpflichtige Kinder gab. Aus Anlass des 50-jährigen Regierungsjubiläums von Kaiser Franz Joseph wurde im Jahr 1898 auch ein Kindergarten geschaffen. Seit 1993 sind im neu errichteten Gebäude das Kinderparadies mit 3 Kindergarten- und 2 Hortgruppen sowie 2 Gruppen für die ganz Kleinen (Krabbelstube) untergebracht. Mit einem Zubau wurden nun zwei weitere Gruppen geschaffen.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2163

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK