ai informatics macht SPEED

Wien (OTS) - ai informatics (aii) bietet mit SPEED eigens entwickelte SAP-Branchenlösungen für mittelständische Anlagen- und Maschinenbauer sowie Automobilzulieferer. Mit deutlich verkürzten Systemeinführungszeiten und Implementierungskosten ist das Angebot für KMUs besonders attraktiv. Beim oberösterreichischen Microsystemhersteller Electronic Vision wurde das System in einer Rekordeinführungszeit von nur fünf Wochen implementiert. Mit Ende 2000 steht SPEED auch als Application Service Providing (ASP) -Lösung zur Verfügung.

Das erworbene Know-How aus zahlreichen Consultingprojekten der letzten 10 Jahre bei branchenführenden Unternehmen dieser Industrien sowie die Erfahrungen aus den langjährigen Geschäftsbeziehungen mit eigentümergeführten Unternehmen sind Basis der SPEED -Branchenlösung.

Nicht weniger als rund 500 Manntage wurden allein in die Entwicklung der releasefähigen R/3 ADD-ON's investiert, um den speziellen Anforderungen im Maschinen- und Anlagenbau gerecht zu werden und ein absolut bedarfsgerechtes Produkt auf SAP-Basis zur Verfügung zu stellen. Herausragendes Merkmal der Branchenlösung ist die deutliche Reduzierung des Erfassungsaufwandes bei der Auftragseröffnung und Produktdefinition, durch die eine wesentliche Beschleunigung der Produktdurchlaufzeit erreicht werden kann.

SPEED bei Electronic Vision

Electronic Vision, einer der weltweit führenden Hersteller von Produktionsanlagen für Mikrosystemtechnik, entschied sich bei der Suche nach einem geeigneten Lösungspartner für aii. "Entscheidend für die Auftragsvergabe waren für uns die Vermittlung der Seriosität, des exakten Umsetzens unserer Wünsche sowie die Zuverlässigkeit", erklärt Sascha Mysik, Produktionsleiter von Electronic Visions. "Alle unsere Vorgaben wurden in vorbildlicher Weise bestätigt." Nach nur fünf Wochen Projektlaufzeit wurden die Module für Finanzen, Controlling und Personal gestartet. Seit kurzem ist auch der Logistikteil produktiv.

SPEED - rasche Implementierung zum Festpreis

Während die Implemetierung der Standardversion von SAP für kleinere Unternehmen zu viele Ressourcen bindet, bietet die aii mit SPEED eine SAP R/3 Lösung, die in der Grund-konfiguration bereits einen wesentlichen Teil der Branchenanforderungen abdeckt. Damit konnte sich auch Electronic Vision für SAP entscheiden. Aufgrund des vorstrukturierten Vorgehensmodells der aii wurden Funktionsumfang, Termin und Kosten zum Festpreis kalkuliert.

SPEED goes e-Business

"Wir bieten kleineren Maschinen- und Anlagenbauern bald mehr Möglichkeiten, das Internet für ihre Geschäfte nutzen zu können", kündigt aii-Chef Dr. Friedrich Nistelberger an. Mit der Implementierung von spezifischen "e-Funktionen" wird SPEED auch weitere Möglichkeiten zur Vernetzung in Marketing und Einkauf bieten. Schwerpunkt der Entwicklungstätigkeit der aii ist die Schaffung eines ASP-fähigen Maschinen- und Anlagenbauportals, das Unternehmen der Branche Ende des Jahres als gemeinsame Plattform zur Verfügung stehen wird.

Erfolgsrezept SPEED

Ein weiterer Kunde, bei dem SPEED bereits erfolgreich eingeführt wurde, sind die Grazer Armaturenwerke (GAW). Darüberhinaus befinden sich Unternehmen wie Optima (D) Greiner Automotive und Anlagenbau Austria derzeit in der Implementierungsphase.

ai informatics in Kürze:

aii informatics (aii) ist internationaler Anbieter von IT-Gesamtlösungen und Partner für Unternehmen aus Industrie, Telekommunikation und Handel sowie dem privaten und öffentlichen Dienstleistungs-bereich. Das vollständige Leistungsangebot umfasst die Konzeption und Implementierung sowie den Betrieb und die Betreuung von IT-Gesamtlösungen. Einen besonderen Schwerpunkt bildet das Wachstumssegment e-Business Lösungen sowie das 7x24 Stunden Applikationsservice für internetbasierte Anwendungen. Die Unternehmensgruppe erzielte im Jahr 1999 ein Geschäftsvolumen von ca. EUR 80 Mio. und beschäftigt derzeit über 550 Mitarbeiter an 14 Standorten in Österreich, Deutschland, Schweiz, Tschechien, Bulgarien, Rumänien und Polen. aii verfügt weiters über Betreuungsstützpunkte in mittlerweile 17 Ländern in Europa, Asien und den USA.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Trimedia Communications
Helmut Dumfahrt, Karin Metz
Tel.: +43 / 1 / 524 43 00-0
e-mail:helmut.dumfahrt@trimedia.at

ai informatics: Sabine Zwierschitz
Tel.: +43 / 1 / 727 09-240
e-mail: Sabine.Zwierschitz@aiinformatics.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TRI/OTS