ARBÖ Die Schulbank ruft - Ende der großen Ferien Teil 1

Kilometerlange Staus auf den Transitstrecken zu erwarten

Wien (ARBÖ) - Ein besonders trauriges Wochenende steht hundertausenden Schüler in Ostösterreich bevor. Am kommenden Montag bzw. Mittwoch enden die Sommerferien und es heißt wieder die Schulbank drücken. Auch in den deutschen Bundesländern Berlin und Schleswig-Holstein sowie den Niederlanden und der Tschechischen Republik heißt es ab Wochenbeginn von den Ferien Abschied zu nehmen. Das Ferienende wird naturgemäß auf den Transitrouten in Österreich für erhebliches Verkehrsaufkommen sorgen, weiß der ARBÖ zu berichten.

Im Mittelpunkt der Staureports sollte wie an jedem Sommerwochenende wieder einmal die A10, Tauernautobahn, stehen. Kilometerlange Staus vor dem Tauerntunnel in Richtung Norden scheinen am Samstag vormittag bereits vorprogrammiert. Auch vor dem Katschbergtunnel müssen die Urlauber, die in Richtung Norden strömen, in einem kilometerlangen Blechwurm mit Schrittempo anfreunden. Mit Blockabfertigung ist zu rechnen. Das Verkehrsaufkommen in Richtung Süden wird laut ARBÖ-Informationsdienst vom Wetter abhängen.

Auch in Tirol sollten Autofahrer durch das Ferienende mit einigen Staus in Richtung Bundesrepublik Deutschland rechnen. Als klassische Staustrecke gilt die B179, Fernpass Bundesstraße, im Bereich Nassereith sowie Fernpass. Aber auch die Mautstelle Schönberg auf der A13, Brennerautobahn, erweist sich an Ferienwochenenden wie diesen als wahres Nadelöhr und Ausgangspunkt für kilometerlange Staus.

"Auf den Transitstrecken in Ostösterreich wird das Wochenende ebenfalls nicht ohne Staus verlaufen. Die A2, Südautobahn, im Großraum Wien wird vor allem am Sonntag abend an die Belastungsgrenze stoßen. Den totalen Verkehrszusammenbruch erwarten wir in den Abendstunden vor den Baustellenbereichen bei Guntramsdorf sowie Wiener Neudorf. Auch auf der A23, Südosttangente sollten Autofahrer am Sonntag abend mit zähflüssigen Kolonnen rechnen. Weitere Staugefahr droht vor dem Herzogbergtunnel vor dem Gegenverkehrsbereich zwischen den Knoten Graz-West und Graz-Ost", prognostiziert Thomas Haider vom ARBÖ-Informationsdienst ein staureiches Wochenende.

(Schluß)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 89121-211
e-mail:id@arboe.at
Internet: http://www.arboe.at

ARBÖ-Informationsdienst

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR/NAR