Breininger: 5% mehr Nächtigungen im NÖ Tourismus

Fremdenverkehr schafft 14.000 neue Arbeitsplätze in den nächsten 10 Jahren

St. Pölten (NÖI) - "Im ersten Halbjahr 2000 verzeichnete der Fremdenverkehr in Niederösterreich ein Plus von 123.000 Nächtigungen. Das ist eine Steigerungsrate von knapp 5% gegenüber dem Vorjahr. Besonders wohl in Niederösterreich fühlen sich Tages- und Ausflugstouristen, eine Zielgruppe die klar mehr an Wertschöpfung ins Land bringt als der klassische Nächtigungsgast", freut sich LAbg. August Breininger über die jüngsten Zahlen aus dem heimischen Fremdenverkehr.****

Breininger betonte in diesem Zusammenhang, dass durch die Etablierung des Qualitätsweins als Markenzeichen der NÖ Winzer und den Ausbau der touristischen Infrastruktur wie Wanderrouten, Rad- und Mountainbike-Wege, Golfplätze oder Wintersportanlagen von der Schaffung von 14.000 neuen Arbeitsplätzen innerhalb der nächsten zehn Jahre auszugehen ist.

Den Aufschwung im Tourismus führt Breininger auf die gemeinsamen Anstrengungen im Landestourismus zurück. "Sämtliche Fremdenverkehrsverbände, Messeveranstalter und Regionen ziehen an einem Strang und sorgen so für eine breite Popularität und Streubreite der touristischen Attraktionen in ganz Niederösterreich. Im diesjährigen Herbstprogramm setzten etwa Fremdenverkehrsinitiativen rund um den Wein wie der niederösterreichische Weinherbst oder die Weinstraßen als Plattform der traditionellen Weinbauregionen Akzente", meinte Breininger.

Das Land werde auch künftig alle Hebel in Bewegung setzen, damit sich der positive Trend im Fremdenverkehr ungebrochen fortsetzt. Alleine in den letzten beiden Jahren sind 862 Millionen Schilling in den Niederösterreich-Tourismus geflossen und haben dem heimischen Fremdenverkehr in erster Linie zu einer Verbesserung des qualitativen Angebots verholfen. "Auf Qualität setzt auch der Weinherbst, im Rahmen dessen rund 600 Veranstaltungen in 54 Gemeinden stattfinden werden. Die Gemeinschaftsaktion zählt zu den größten weintouristischen Initiativen Europas und verbindet Gaumenfreunden mit den Vorzügen der niederösterreichischen Landschaft", so Breininger.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Presse
Tel.: 02742/9020 DW 140

VP Niederösterreich

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI