UNIQA Versicherungen AG - Umstellung des Grundkapitals von Schilling auf Euro - Aktiensplit 1:8

Wien (OTS) - Mit 25. August 2000 wurden die im Rahmen der 1. ordentlichen Hauptversammlung der UNIQA Versicherungen AG vom 20. Juni 2000 gefassten Beschlüsse über die Umrechnung des Grundkapitals der Gesellschaft von ATS in EUR, über eine Kapitalerhöhung aus Gesellschaftsmitteln, über die Herabsetzung des Nennbetrags je Aktie (Aktiensplit) und die Umwandlung der bisherigen Nennbetragsaktien in Stückaktien bzw. die daraus resultierenden und ebenfalls im Zuge dieser Sitzung beschlossenen Satzungsänderungen im Firmenbuch beim Handelsgericht Wien eingetragen und somit wirksam.

Das Grundkapital der Gesellschaft beläuft sich nunmehr auf EUR 119,777.808,-- und ist unterteilt in 119,777.808 auf den Inhaber lautende nennwertlose Stückaktien. Jede Stückaktie ist am Grundkapital im gleichen Umfang beteiligt.

Für jedes bisherige Aktienstück im Nennbetrag von ATS 100,-- werden daher acht nennwertlose Stückaktien zugeteilt. Der Anteil jedes Aktionärs am Grundkapital bleibt unverändert. Die wertpapiertechnische Durchführung bzw. die Umstellung der Börsennotierung wird am 8. September 2000 erfolgen, die Details werden gesondert veröffentlicht.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

UNIQA Versicherungen AG
Medienstelle
Tel: (+43 1) 211 75-3300
E-mail: kommunikation@uniqa.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | UQA/OTS