GLAWISCHNIG: TEMELIN - 20 TAGE COUNTDOWN GEGEN AKTIVIERUNG Grüne: Bundesregierung muss endlich mit Prag in einen Dialog eintreten und EU-Kommission einschalten

Wien (OTS) "Der Countdown zu Temelin hat begonnen. Es verbleiben nun noch 20 Tage Zeit, um auf politischer Ebene alles zu unternehmen, um eine Aktivierung des Atomkraftwerkes in buchstäblich letzter Minute noch zu verhindern. Jetzt ist die Regierung gefordert, mit Tschechien nicht über die historischen Benesch-Dekrete sondern in einer immanenten Sicherheitsfrage der Zukunft Gespräche aufzunehmen. Ein AKW Temelin würde eine latente Sicherheitsbedrohung für Österreich und seine Menschen darstellen. Temelin ist topgefährlich und bleibt topgefährlich und muss daher zu einer vorrangigen Frage erklärt werden", erklärt die Umweltsprecherin der Grünen, Eva Glawischnig. "Während derzeit zwischen der Bundesregierung und Tschechien geschichtliche Aufrechnungen debattiert werden, droht die Aktivierung des AKW Temelin. Das ist eine fatale politische Schwerpunktsetzung mit gefährlichen Folgen. Oder einfach eine dumme Politik dieser Koalition".

Glawischnig appelliert aber auch an den deutschen Umweltminister Trittin, ebenfalls als Nachbarland Tschechiens gegenüber Prag konsequent aufzutreten. "Wenn die Handlungsfähigkeit der österreichischen Bundesregierung nicht im gewünschten Ausmaß gegeben ist, dann sollte Deutschland alle Nachbarschaftsinteressen mitvertreten", so Glawischnig, die darüber mit dem Deutschen Umweltminister Kontakt aufnehmen wird.

"Jetzt geht es darum, den begonnenen Countdown mit politischer Kreativität zu nützen und nicht vorschnell zu resignieren.
Die Bundesregierung sollte daher auch ihre Möglichkeiten ausnützen und die EU-Kommission in aller Entschiedenheit anrufen. Diese politische Handlungsfähigkeit ist ja vorhanden, wurde aber in der Vergangenheit nicht genützt. Gerade der jüngste Störfall dieser Tage bietet dazu Anlaß genug, um den Probebetrieb aufzuschieben", schließt Glawischnig.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 40110-6697
http://www.gruene.at
eMail: pressebuero@gruene.atPressebüro der Grünen im Parlament

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB/FMB