Untersuchung: Bitter lässt ruhig schlafen

Hamburg (ots) - Sauer soll bekanntlich lustig machen, bitter ist nach Erkenntnissen der Forscher am Cornell Medical Center in New York in doppelter Hinsicht gesund. Wie die Zeitschrift VITAL in ihrer jüngsten Ausgabe berichtet, lösen die Bitterstoffe in Radicchio, Endivie oder Frisee einen Nervenreflex aus, der die Produktion von Magensäure und Galle anregt. Dadurch heizten sie den Stoffwechsel an, förderten die Fettverbrennung und senkten den Cholesterinspiegel. Der Bitterstoff Lactucin sorge schließlich noch für einen ruhigen Schlaf.

Diese Meldung ist unter Quellenangabe VITAL zur Veröffentlichung frei.

ots Originaltext: VITAL
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Redaktion VITAL
Rüdiger Bloemeke
Tel.: 0049 40/2717-3106

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN/OTS