Priority Telecom startet in Graz und Klagenfurt

In Wien ist Priority Marktführer unter den alternativen Telefonieanbietern

Wien (OTS) - Ab Anfang September kann auch in Graz und Klagenfurt kabeltelefoniert werden. Mit Priority Telecom können alle Grazer und Klagenfurter Haushalte, die an das UPC Telekabelnetz angeschlossen sind, ab 25 g/Minute telefonieren. Oder mit family&friends überhaupt ein Jahr lang gratis. Gemeinsam mit ONE bietet Priority Take Two: Ein Handy und ein Festnetzanschluss mit der gleichen Nummer um nur eine monatliche Grundgebühr von ATS 198,-.

In Wien ist Priority laut der letzten OGM Studie mit 26 Prozent Marktführer unter den alternativen Telefonieanbietern. Bereits mehr als 80.000 Haushalte in Wien sparen somit rund 69 Prozent im Vergleich zu einer durchschnittlichen Telefonrechung der Telekom Austria. Aber Priority bietet noch viele weitere Vorteile:

Mit family&friends telefoniert man mit bis zu fünf Freunden, Bekannten oder Verwandten die man für Priority wirbt ein Jahr lang gratis - in beide Richtungen. Dieses Angebot gilt ab sofort auch zwischen Wien, Graz und Klagenfurt.

Gemeinsam mit ONE bietet Priority Take Two: Handy und Festnetzanschluss um zusammen eine monatliche Grundgebühr ab ATS 198,-.

Ein weiterer Vorteil von Priority sind die großzügig ausgelegten Regionalzonen: Für Graz ist die gesamte Steiermark und das südliche Burgenland, für Klagenfurt ganz Kärnten und Osttirol zum Ortstarif erreichbar.

Der Anschluss ans Priority Netz ist derzeit kostenlos.

"In Wien sind wir seit unserem Start im Februar 1999 zur Nummer eins unter den Alternativanbietern geworden", erklärt Priority Marketingleiter Mag. Gerald Schwanzer nicht ohne Stolz, "nun haben wir dasselbe auch in Graz und Klagenfurt vor."

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Priority Telecom
Mag. Thomas Stockmayer
PR & Eventmarketing
Tel.: +43 1 960 68-6884
email: thomas.stockmayer@prioritytelecom.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEB/OTS