MOLTERER ZU BUSEK: WEITERE VORGANGSWEISE WIRD IN REGIERUNG GEKLÄRT Molterer: Nur eine Regierung, daher nur ein Regierungsbeauftragter

"Ich kenne und schätze Erhard Busek schon sehr lange. Er ist ein zutiefst politischer Kopf, der sehr gut weiß, wie sensibel die Erweiterungsfrage ist", sagte ÖVP-Bundesparteiobmann-Stellvertreter Bundesminister Mag. Wilhelm Molterer heute, Freitag, in einer Pressekonferenz. Zu den Aussagen von FP-Klubobmann Westenthaler, gegebenenfalls einen eigenen FP-Beauftragten einsetzen zu wollen, stellte Molterer fest: "Es gibt nur eine Regierung, also gibt es auch nur einen Regierungsbeauftragten !"
Für die weitere Vorgangsweise verwies er auf die Ministerratssitzung am kommenden Dienstag, in der die Frage des Regierungsbeauftragten diskutiert und geklärt werden solle.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: (01) 40126-420
www.oevp.at

Österreichische Volkspartei

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP/NVP