Sportförderung: Vorarlberg hat die Nase vorn BILD

LR Stemer: "Hervorragende Arbeit für den Sport unterstützen"

Bregenz (VLK) - Auch heuer ist die Sportförderung des
Landes Vorarlberg bundesweit Spitze: Für das laufende Jahr
hat die Landesregierung 87,6 Millionen Schilling (knapp 6,4 Millionen Euro) veranschlagt, das sind 252 Schilling (18,3
Euro) pro Einwohner. Davon werden 33,8 Millionen Schilling
(2,4 Millionen Euro) für Investitionsförderungen verwendet.
****

Sportlandesrat Siegi Stemer sieht im Vergleich der Länder
"den neuerlichen Beweis, dass der Sport im Ländle besonders
hoch im Kurs steht". Mit ihren Investitionen will die
Vorarlberger Landesregierung den Sport auf breiter Basis
fördern, den Ausbau des Sportstättenangebotes für möglichst viele Sportarten vorantreiben und vor allem die
Nachwuchsarbeit unterstützen.

Sportbudget: Vorarlberg auch vor größeren Ländern

Im Bundesländervergleich der Sportförderungen rangiert Vorarlberg wiederum auf Platz eins vor Tirol (220 Schilling
pro Einwohner) und Wien (219). Der Österreich-Durchschnitt
beträgt 136 Schilling pro Einwohner. Auch in absoluten Zahlen
nimmt sich das Vorarlberger Sportbudget beeindruckend aus, so Sportlandesrat Stemer: "Unsere Sportförderung übertrifft das Burgenländer Budget um das Vierfache. Auch im Voranschlag des
- deutlich größeren - Landes Kärnten sind um 14 Millionen Schilling (gut eine Million Euro) weniger für den Sport budgetiert."

In den Berechnungen nicht berücksichtigt sind jene
namhaften Beträge, die die Länder außerhalb des Sportbudgets
für Sportanlagen aufwenden, insbesondere bei Schulbauten und
im Tourismus.

Länder Voranschlag 2000 Förderung/Ew

(in Mio. S) (in S)

Vorarlberg 87,6 252
Tirol 146,4 220
Wien 350,8 219
Salzburg 102,8 200
Oberösterreich 180,6 131
Kärnten 73,6 130
Burgenland 21,8 78
Niederösterreich 95,4 62
Steiermark 45,5 38
Österreich 1.104,4 137
(gw/dw/dig,nvl)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Redaktion/Chef vom Dienst
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664 625 56 68 oder 625 56 67
email: presse@vlr.gv.at
http://www.vorarlberg.atLandespressestelle Vorarlberg

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL/NVL