Wiesner-Hager baut Büromöbelproduktion aus

Altheim (OTS) - Mit einer Gesamtinvestition von 43 Mio. Schilling hat der oberösterreichische Objekt- und Büroausstatter Wiesner-Hager den Standort Altheim im heurigen Jahr vergrößert und weitgehend neu strukturiert.

"Die Produktgruppe Büromöbel ist mit jährlichen Zuwachsraten von 50% unser wichtigster Zukunftsmarkt", betonte DI Markus Wiesner, Geschäftsführer der Wiesner-Hager Möbel GmbH anlässlich der Eröffnung der neuen Platten- und Massivholzteilefertigung am 25. August 2000. Um dieses Segment bestmöglich bedienen zu können, hat sich das Unternehmen einem umfassenden Erweiterungs- und Reorganisationsprogramm verschrieben. Ziel ist die "kompakte Fabrik", die in technologischer, ökologischer und organisatorischer Hinsicht zu den innovativsten Anlagen der Branche zählen wird.

Die gesamte Produktionsfläche bei Wiesner-Hager Möbel in Altheim umfaßt 40.000 m2. Jährlich werden hier rund 300.000 Stühle, Tische und Korpusmöbel erzeugt. Die Exportquote wird im laufenden Jahr auf nahezu 40 % ansteigen. Damit ist Wiesner-Hager einer der am stärksten exportorientierten Büromöbelhersteller Österreichs. Im Geschäftsjahr 1999/2000 erwirtschaftete das Unternehmen mit 476 Mitarbeitern einen Gesamtumsatz von 550 Mio. Schilling.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

WIESNER-HAGER Möbel GmbH
Pressebetreuung senft-gordon&partner
1020 Wien, Praterstraße 48/11
Tel.. (01) 219 85 42, Fax 01/219 85 42-26
E-Mail: office@senft-partner.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEB/OTS