Hintner: ÖVP setzt Beschäftigungsinitiativen anstatt zu jammern

Positive Beschäftigungsentwicklung in allen Bezirken Niederösterreichs

St. Pölten (NÖI) - "Anstatt hinauszuposaunen, der Bezirk Baden zähle bei der Beschäftigung zu den Schlusslichtern Niederösterreichs, hätte Landesrat Knotzer nur einen ein Blick auf die aktuellen Arbeitsmarktdaten werfen müssen. Aus diesen geht nämlich klar hervor, dass der Bezirk Baden mit einem Rückgang der Arbeitslosenquote von 19,6% gegenüber dem Vorjahr niederrösterreichweit im oberen Viertel zu finden ist. Bei der Zahl der offenen Stellen schneidet der Bezirk Baden sogar noch besser ab und reiht sich an die hervorragende fünfte Stelle. Anstatt inhaltsleere Kritik vorzubringen, wäre es die Aufgabe der Regierungsmitglieder durch Initiativen ein Zeichen zu setzten", stellt LAbg. Hans Stefan Hintner fest.

Dies hätte die ÖVP NÖ mit der Pröll-Prokop-Jobinitiative schon vor Jahren getan und durch eine konsequente und problemgruppengerechte Förderung sensibler Arbeitsmarktsegmente seit 1997 landesweit bereits mehr als 4.200 neue Jobs geschaffen. Der positive Arbeitsmarkttrend in allen niederösterreichischen Bezirken bestätige den Erfolg der Arbeitsmarktoffensive. "Die Prognosen bis Jahresende lassen die Arbeitslosenquote von 6,4 % im Vorjahr auf 5,8 % sinken. Das ist der niedrigste Wert seit mehr als acht Jahren. Die Zahl der Arbeitslosen ist im Vergleich zum Vorjahr um 14,4 % gesunken", sagt Hintner.

Im Rahmen der Technologie-Offensive und des Fitness Programms für Niederösterreich werden die Bemühungen in Richtung Standortattraktivierung auch in Zukunft konsequent fortgesetzt. "Niederösterreich befindet sich auf dem besten Weg, eine der Top-Regionen Europas zu werden. Bei der Jugendbeschäftigung liegt Niederösterreich bereits jetzt im absoluten EU-Spitzenfeld", so Hintner.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Presse
Tel.: 02742/9020 DW 140

VP Niederösterreich

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NNV