Finale für den "Österreichischen Film im Sommer" Ut.: Götz Spielmanns "Der Nachbar" am 27. August 2000 im ORF

Wien (OTS) - Der Programmhöhepunkt "Der österreichische Film im Sommer", der in den Monaten Juli und August im Rahmen einer Sonntags-Kinoleiste Werke heimischer Filmemacher bot, geht dem Ende zu. Mit Götz Spielmanns preisgekröntem Kinospielfilm "Der Nachbar" geht dieser Programmhöhepunkt am Sonntag, dem 27. August 2000, um 22.50 Uhr in ORF 2 ins Finale.
Eine Reihe international anerkannter Filmpreise erhielt Regisseur, Autor und Schauspieler Götz Spielmann für diese 1992 entstandene Produktion. "Der Nachbar" ist ein Film über die Ausbeutung von Gefühlen, über Liebe und Geld, und was diese miteinander zu tun haben. Der österreichische Theater- und Filmschauspieler Rudolf Wessely ist "Der Nachbar". In weiteren Hauptrollen spielen Dana Vávrová ("Schlafes Bruder") und Wolfgang Böck, der auch in den Spielmann-Filmen "Erwin und Julia", "Dieses naive Verlangen" und "Die Fremde" agierte.
Zum Inhalt: Eine alte Wiener Vorstadt, eine Gegend verfallender Häuser, an den Geleisen der Schnellbahn gelegen: Dort hat Rudolf Pawlik (Rudolf Wessely), ein alter Mann, sein ruhiges, zufriedenes Leben gelebt, immer schon, ohne Aufregungen, ohne Gefahren. Als seine Nachbarin stirbt und neue Mieter in das Haus einziehen, beginnt für ihn eine neue Geschichte.
Herbert (Wolfgang Böck), der Sohn der Verstorbenen, ist ein kleiner Ganove, der gern ein großer wäre, Michaela (Dana Vávrová), eine junge Tschechin, ist seine Freundin, Agnes (Hana Cainer) ist ihr Kind. Pawlik haßt Herbert vom ersten Augenblick an - und verliebt sich in Michaela. Seine Gefühle werden ihm zur Obsession, und der freundliche alte Herr ist bereit, den Weg, den er eingeschlagen hat, bis zum Ende zu gehen. Herbert ist der Feind, der all seinen Plänen im Weg steht. "Der Nachbar" erzählt die Geschichte von vier Menschen und deren Beziehungen zueinander. Ihre Sehnsüchte, ihre Abhängigkeiten sind hinter einer harmlosen Fassade verborgen, nach und nach kommen sie zum Vorschein.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Ruza Zecevic
(01) 87878 - DW 14703

ORF-Pressestelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK/GOK