Glänzende Halbjahresbilanz / CRM-Anbieter SuperOffice weist 90prozentiges Umsatzwachstum aus - Gewinn trotz hoher Investitionen

Dortmund (ots) - SuperOffice, führender europäischer Anbieter von Lösungen für das ganzheitliche Customer Relationship Management (CRM), weist eine überzeugende Konzernbilanz für die ersten beiden Quartale des Geschäftsjahres 2000 aus. So konnte der Umsatz um rund 90 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum gesteigert und trotz einer Verdreifachung der Aufwendungen für das Marketing ein Gewinn erwirtschaftet werden. Durchweg alle Gesellschaften des Konzerns verweisen auf ein starkes Wachstum, das einerseits auf umfassende Akquisitionen, andererseits auch auf Neuabschlüsse zurückzuführen ist. Auf Produktebene wurde im Juni 2000 das neue Web-basierte SuperOffice Corporate Portal lanciert sowie die Entwicklung der neuen Version von SuperOffice CRM planmäßig vorangetrieben.

"Mit diesem Ergebnis, das unsere Zielvorgaben in allen Bereichen übertrifft, heben wir uns deutlich von den Ergebnissen unserer Mitbewerber im internationalen CRM-Markt ab", erklärt Ralf Sattler, Geschäftsführer der SuperOffice Deutschland GmbH. "Im Gegensatz zum Markttrend, der vielen Anbietern von CRM-Software entweder Verluste oder zumindest Stagnation bescherte, haben wir trotz ausserordentlicher Investitionen in Produktentwicklung und Marketing einen Gewinn erwirtschaften können."

Highlights der Halbjahres-Bilanz

- Der Umsatz des Super Office ASA-Konzerns belief sich im ersten Halbjahr 2000 auf insgesamt 110 Millionen Norwegische Kronen (NOK, entspricht 26,6 Millionen Mark) gegenüber 57,9 Millionen NOK (14 Millionen Mark) im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Die Marketingausgaben stiegen im gleichen Zeitfenster von 4,5 Millionen NOK (1,09 Millionen Mark) auf 14,8 Millionen NOK (3,6 Millionen Mark). Vor allem dadurch bedingt lag der Gewinn vor Steuern in den beiden ersten Quartalen 2000 nur bei insgesamt 0,5 Millionen NOK (0,12 Millionen Mark) gegenüber 7,2 Millionen NOK (1,74 Millionen Mark) in Q1 und Q2 1999.

- Die Zahl der verkauften Software-Lizenzen stieg im Betrachtungszeitraum um 11.641, die der neu auf SuperOffice-Produkte setzenden Unternehmen um 902. Beide Werte lagen über jenen der ersten sechs Monate in 1999. Damit beläuft sich der Anteil des Lizenzverkaufs am Gesamtumsatz auf 65,7 Prozent, der des Service-Bereiches auf 26,5 Prozent.

ots Originaltext: SuperOffice GmbH
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Weitere Informationen
SuperOffice GmbH
Ralf Sattler
44227 Dortmund
Martin-Schmeißer-Weg 9
Tel.: 0231/7586-0, Fax:-111
E-Mail: ralf.sattler@superoffice.de
Internet: http://www.superoffice.com

Bei Abdruck wird ein Belegexemplar erbeten

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN/OTS