ARBÖ: Verkehrsinfarkt bei Linz

Baustellen sorgt für Megastaus

Wien (ARBÖ) - Seit gestern sind die Auffahrten von der A7, Mühlkreisautobahn, auf die A1, Westautobahn, beim Knoten Linz wegen Sanierungsarbeiten gesperrt. Heute entstand in der "Rush-Hour" ein Megastau.

Nach Angaben des ARBÖ stehen zur Zeit auf der A7, Mühlkreisautobahn, in Richtung Westautobahn fast im gesamten Verlauf immer wieder still. Auch auf den Umleitungsstrecken ist der Verkehr mehr oder weniger zusammengebrochen. Wer auf die Westautobahn in Richtung Salzburg fahren will, steht auf der B139, Kremstalbundesstrasse, quasi im gesamten Verlauf im Stau. Und wer auf die A1 in Richtung Wien fahren möchte, muss sich erst über die B1, Wienerbundesstrasse, quälen.

"Die Lage wird sich so schnell nicht entspannen", befürchtet Thomas Haschberger vom ARBÖ-Informationsdienst. Die Sperre der Auffahrten bleibt bis Montag früh aufrecht. Bis dahin wird es im Grossraum Linz immer wieder Stauungen geben.

(Schluss)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 89121-211
e-mail:id@arboe.or.at
Internet: http://www.arboe.at

ARBÖ-Informationsdienst

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR/NAR