ots Ad hoc-Service: HBAG Real Estate AG <DE0006337025> HBAG Real Estate AG mit kraeftigem Umsatzwachstum und deutlicher Gewinnsteigerung

Hamburg (ots Ad hoc-Service) - Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

- Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit im ersten Halb-jahr 2000 auf 3,0 (0,1) Mio. DM gestiegen - Konzernumsatz mit 28,7 (5,2) Mio. DM mehr als verfünffacht

Die HBAG Real Estate AG, Hamburg, profitiert von dem kräftigen Wachstum ihres Beteiligungsportfolios und hat im ersten Halbjahr 2000 ein deutliches Umsatz- und Ergebniswachstum erzielt. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit der HBAG Real Estate AG erhöhte sich auf 3,0 Mio. DM gegenüber 0,1 Mio. DM in der Vergleichsperiode des Vorjahres. Der Umsatz im Konzern stei- gerte sich in den ersten sechs Monaten des Jahres um mehr als das Fünffache auf 28,7 (5,2) Mio. DM.

Motor des Wachstum im Konzern ist der rasche und kräftige Auf- bau des Beteiligungsportfolios. Das Konzern-Anlagevermögen stieg zum 30. Juni 2000 auf 733 (162) Mio. DM; die Konzernbilanz- summe sogar auf 938 (231) Mio. DM. Das Eigenkapital wurde um fast das Dreifache auf 178 (62) Mio. DM ausgedehnt. Für das Gesamtjahr ist ein weiterer Ergebnisanstieg zu erwarten. Der Jahresüberschuß wird deutlich über Vorjahr liegen (1999: 4,7 Mio. DM).

Die gute Entwicklung der HBAG Real Estate geht auf die Erfolge der Beteiligungsgesellschaften zurück. Die größte Beteiligung, die Deutsche Real Estate AG, Bremerhaven, die einen Bestand an deut-schen Gewerbe- und Wohnimmobilien aufbaut, verbesserte ihr Halbjahresergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit von minus 0,6 Mio. DM auf plus 2,7 Mio. DM. Steigende Mieteinnahmen aus dem rasch aufgebauten Immobilienbestand lassen eine nochmalige Gewinnsteigerung erwarten. Ähnliches gilt für die ADLER Real Estate AG, Frankfurt, die als Immobilien-Development-Gesell- schaft zum Jahresbeginn ihre Tätigkeit aufnahm und inzwischen Projekte im Volumen von rund 1,5 Mrd. DM realisiert bzw. an diesen beteiligt ist. ADLER Real Estate erzielte schon in den ersten sechs Monaten der neuen Tätigkeit ein positives Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit von 1,6 Mio. DM.

Weitere Beteiligungen haben zu dem positiven Ergebnis der HBAG Real Estate beigetragen. Die Transatlantica Real Estate AG profi-tiert von den unverändert festen Immobilienmärkten in den USA und dem gestiegenen US-Dollarkurs. Durch strategische Objekt- verkäufe wird die Transatlantica einen überdurchschnittlichen Ergebnisbeitrag für die HBAG Real Estate in diesem Jahr leisten. Weitere positive Effekte sind von den Aktivitäten in Tschechien und in Spanien sowie von der neuen Beteiligung in Höhe von 33 % an der BBT Real Estate AG, Stuttgart, zu erwarten. Dieses Unter- nehmen unterstützt die öffentliche Hand bei der sozialverträg- lichen Privatisierung von Wohnungen. Das gesamte Marktvolumen dieser Privatisierungsmaßnahmen wird auf rund 250 Mrd. DM geschätzt.

Der Vorstand

http://www.hbag.de

Ende der Mitteilung

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS AD HOC-SERVI