Oxford Automotive und Johnson Controls unterzeichnen Entwicklungsvertrag / Vereinbarung zur Herstellung kompletter Türsysteme

Troy, Michigan (ots-PRNewswire) - Oxford Automotive, Inc., ein weltweit führender Lieferant von fertigen Metallteilen für die Automobilindustrie, gab eine Vereinbarung über gemeinsame Entwicklungsanstrengungen mit Johnson Controls (NYSE: JCI), einem führenden Lieferanten von Fahrzeug-Innensystemen, bekannt. Die Vereinbarung gibt den bereits bestehenden Initiativen zur Entwicklung einer Reihe modularer Tür-Integrationssysteme eine feste Form. Die Initiativen reichen von der Integration der Verkleidungen in die Fertigteile bis zu Lösungen vollständiger Türsysteme, darunter spezielle Programme zu integrierten Türsystemen der zweiten und dritten Stufe. Bereits vor über 18 Monaten entwickelten Oxford Automotive und Johnson Controls zusammen ein integriertes Türsystem der Stufe 2, das bei der North American International Auto Show 2000 der Öffentlichkeit vorgestellt wurde. Johnson Controls entwickelte die Verkleidung und die Türform, und Oxford Automotive optimierte die Blechstruktur der Tür, gab ihr mehr Festigkeit bei reduziertem Gewicht.

"Die Zusammenarbeit von Johnson Controls und Oxford Automotive ist eine Kombination sich ergänzender Fertigkeiten und Erfahrungen in Design, Konstruktion und der Produktion von Verkleidungen, Fertigteilen, Strukturen und Stahlkonsolen", sagte Steve Abelman, President und CEO von Oxford Automotive. "Durch diese Verbindung werden Johnson Controls und Oxford Automotive komplette Türsysteme entwickeln, herstellen und liefern können, die direkt in Fahrzeuge eingebaut werden können."

"Wir sehen die Lieferung von Türsystemen als 'evolutionär' statt 'revolutionär'", sagte Lou Kincaid, Group Vice President "Product and Business Development" von Johnson Controls. "Momentan liefern wir den Fahrzeugherstellern komplette Sitzsysteme, Dachsysteme, Instrumententafeln und Türverkleidungen, also ist die Verbindung mit einem Unternehmen wie Oxford Automotive der logische nächste Schritt bei der Evolution hin zu Türsystemen der Stufen 2 und 3."

Die neuen Türsysteme von Johnson Controls und Oxford Automotive könnten sich für die Abnehmer in reduzierten Kosten, weniger Komplexität, geringerem Gewicht und Garantievorteilen niederschlagen.

Laut Kincaid und Abelman wird die Optimierung der Türstruktur nicht nur die Produktivität der Fahrzeughersteller steigern, sondern auch die Möglichkeit einer Neuauslegung der Baudichte geben. So kann zusätzlicher Komfort für den Endkunden eingebaut werden.

Die Automobilabteilung von Johnson Controls mit Sitz in Plymouth, Michigan, und über 65.000 Mitarbeitern in 275 Standorten weltweit erreichte im Geschäftsjahr 1999 einen Umsatz von US$ 12,1 Milliarden. Im Modelljahr 2000 werden Produkte für die Innenräume von über 23 Millionen Fahrzeugen geliefert. Johnson Controls ist ein globaler Marktführer bei Fahrzeugsystemen und der Anlagenverwaltung und -steuerung. Im Automobilbereich ist es ein bedeutender Lieferant von Sitzen, Innenraumsystemen und Batterien. Im Nicht-Wohnungsbereich liefert Johnson Controls Systeme und Service zur Gebäudesteuerung, zum Energiemanagement und für die integrierte Anlagenverwaltung. Der Hauptsitz von Johnson Controls, gegründet 1885, befindet sich in Milwaukee, Wisconsin. Der Gesamtumsatz im Jahr 1999 belief sich auf US$ 16,1 Milliarden.

Oxford Automotive, Inc. mit Sitz in Troy, Michigan, ist ein führender Lieferant von Komplettsystemen und hochwertigen Metall-Komponenten, Bauteilen und Modulen für die Automobilindustrie. Oxford hat momentan über 7000 Mitarbeiter in seinen 40 Anlagen in acht Ländern und verfügt über große Erfahrung in den Bereichen Unterboden-Module, Karosserierohbau- und Radaufhängungs-Komponenten. Besuchen Sie die Website des Unternehmens unter http://www.oxauto.com.

ots Originaltext: Oxford Automotive, Inc.
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Margaret Johnson, Oxford Automotive, Tel. +1 248-577-3416 oder Elizabeth Weigandt, Solomon Friedman Advertising,
Tel. +1 248-540-0660-208, für Oxford Automotive

Website: http://www.oxauto.com

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/OTS-PRNEWSWIRE