Telekom Austria und ORF vereinbaren Kooperation im Bereich Breitbandtechnologien

ORF übernimmt Anteil von 2,5 % an neuer Jet2Web Internet GmbH - Anteile an Highway 194 an Telekom Austria verkauft

Wien (OTS) - Die Telekom Austria und der ORF haben ein umfassendes Paket von Vereinbarungen über die Neugestaltung der Zusammenarbeit im Bereich multimedialer Angebote abgeschlossen. Ein entsprechender Vertrag wurde am 17. August 2000 im ORF-Zentrum Wien unterzeichnet.

Der Kaufmännische Direktor des ORF, Dr. Alexander Wrabetz: "Die Telekom Austria will für ihr ADSL-Breitbandnetz ein neues Serviceangebot schaffen, das die spezifischen Vorteile dieser Technologie herausstreicht. Es freut uns, daß die Telekom Austria in dieser Hinsicht auf unsere Unterstützung baut. Wir stellen uns gerne der Herausforderung, gemeinsam mit unseren Partnern geeignete Inhalte und Formen zu entwickeln. Wie alle anderen Content-Anbieter der Welt müssen wir lernen, uns auf alle neuen Verbreitungs-Infrastrukturen einzustellen."

Der ORF wird demgemäß seine Anteile an der Highway 194 an die Telekom Austria verkaufen. Das Unternehmen war 1997 zum Zweck der Vermarktung von Internet-Zugängen gegründet worden. Bisher hat der ORF 49 Prozent und die Telekom Austria 51 Prozent an der Gesellschaft gehalten. Die Highway 194 hatte 1999 einen Umsatz von ca. 160 Mio. ATS. Seit ihrem Bestehen hat die Highway 194 die Marke A-ON mit 200.000 Kunden und 25 % Marktanteil in Österreich zum deutlichen Marktführer positioniert. Allein im ersten Halbjahr 2000 konnte die Kundenzahl von 107.000 auf eben über 200.000 beinahe verdoppelt werden.

Die Highway 194 wird in der Folge als Jet2Web Internet GmbH durch die Telekom Austria völlig neu strukturiert werden. In der Gesellschaft werden alle Aktivitäten der Telekom Austria im Bereich Internet zusammengefaßt werden. An Jet2Web Internet wird der ORF 2,5 % der Anteile halten.

Zwischen dem ORF und der Telekom Austria Gruppe wird eine umfassende Zusammenarbeit im Bereich der Entwicklung von multimedialen Angeboten für Breitbandzugänge (xDSL) vereinbart. Insbesondere sollen TV- und Radioprogramme des ORF für Breitbandnutzungen aufbereitet werden. Dafür ist die Schaffung der technischen, rechtlichen, konzeptionellen und redaktionellen Voraussetzungen notwendig. Ziel der Zusammenarbeit ist es, möglichst rasch attraktive neue Angebote, basierend auf ORF-Programmen, für eine möglichst breite Konsumentenschicht nutzbar zu machen.

Heinz Brasic, CMO Telekom Austria: "Breitband ist die Technologie mit dem größten wirtschaftlichen und persönlichen Nutzen für Internet-Konsumenten. Jet2Web- Kunden werden in Zukunft ORF-Programmangebote persönlich disponierbar, nämlich dann, wenn es ihnen zeitlich und räumlich angenehm ist, über Breitbandtechnologie mit der erwarteten Qualität konsumieren."

Für den ORF als Multimediaunternehmen ist im Zeitalter der Konvergenz die Entwicklung von Know-how auf dem jüngsten Stand von großer Bedeutung, während für die Telekom Austria die Verbreitung von Content jeglicher Art über Breitbandtechnologie (xDSL) und die Schaffung von attraktiven medialen Nutzungen von großer Bedeutung ist.

Der Verkauf / Kauf der Anteile an der Highway 194 sowie die Beteiligung des ORF an der neuen Jet2Web Internet wurde bereits vom Aufsichtsrat der Telekom Austria und vom Kuratorium des ORF genehmigt.

Die Verhandlungen über die Neuordnung der Gesamtbeziehung zwischen der Telekom Austria und dem ORF konnte zu einem für beide Seiten sehr zufriedenstellenden Abschluß gebracht werden. Das Investment in die Highway 194 war für den ORF sehr erfolgreich. Mit der Beteiligung an der neuen Jet2Web Internet wird die Voraussetzung zur Schaffung von weiteren wichtigen Zukunftspotentialen geschaffen. Der ORF wird damit eine führende Rolle im Bereich Web-TV erreichen können.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Martin Bredl
Tel.: 059 0591-19901

ORF-Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation
Inforoom
Gerhard Bollardt
Tel.: (01) 878 78-12812

Telekom Austria

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOA/GOA