Die traditionelle Gartenbaumesse in Tulln beginnt wieder

Wien, (OTS) Am Donnerstag, dem 24. August beginnt zum 47-mal die Gartenbaumesse in Tulln. Mit dabei ist wieder das Wiener Stadtgartenamt, das in der Halle 8 den so genannten "bespielbaren Park" in den Vordergrund rückt und den Besuchern aber auch Vertreten von Kommunen Trends im Bereich der Gartengestaltung präsentiert. In dieser Halle wird auch ein Blindengarten gezeigt, in dem interessante Pflanzen ertastet und "errochen" werden
können. Die Stadtgärtner richten auch eine Informationsstelle ein, wo man sich über Blumen und Zierpflanzen beraten lassen kann. Über Ausbildungsmöglichkeiten zum Gärtner und Floristen kann man hier sich ebenfalls informieren. Weitere Informationen erhalten sie
auch unter der Internetadresse www.tulln.at/messe/ oder www.wien.at/ma42/.

Auf 80.000m² Fläche findet man auf der Tullnermesse Produkte und Branchen des österreichischen Gartenbaus. Vertreten sind Obst, Gemüse, Kakteen, Hydro, Baumschulwaren, Schwimmteiche und Bewässerungssysteme. Die Messe dauert bis Sonntag, dem 28. August 2000 und ist täglich von 9.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Der Eintrittspreis beträgt für Erwachsene 95,--, für Gruppen und Senioren 65,-- und für Jugendliche (6-15 Jahre) 30,--Schilling. Für Kinder bis sechs Jahre ist der Eintritt frei. (Schluss) hl

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Horst Lassnig
Tel.: 4000/81 847, Handy: 0664/44 13 703
e-mail: las@guv.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK